Kommentar zur Wirtschaftskrise in Japan
Japan ist aufgewacht

Welch ein Irrtum. Japan hatte lange gehofft, dass die weltweite Wirtschaftskrise einen Bogen um die eigene Wirtschaft machen würde. Jetzt schrecken Nachrichten von herben Gewinnrückgängen bei Sony und Toyota die Märkte auf und schicken den Nikkei auf immer neue Tiefstände.
  • 0

Welch ein Irrtum. Japan hatte lange gehofft, dass die weltweite Wirtschaftskrise einen Bogen um die eigene Wirtschaft machen würde. Jetzt schrecken Nachrichten von herben Gewinnrückgängen bei Sony und Toyota die Märkte auf und schicken den Nikkei auf immer neue Tiefstände.

Viele Japaner wundern sich immer noch: Ging nicht bereits ein substanzieller Teil der Exporte nach Europa und nach China? Und warum sollten die Amerikaner ihre Freude an Flachfernsehern und Hybridautos verlieren, wo die neue Generation von Produkten doch besser sind als je zuvor?

Nippon hatte übersehen, dass die Exporteure in Europa und Restasien ebenso von Amerika abhängen wie die eigenen Unternehmen. Vielen war auch nicht bewusst, dass der schöne Konsum in den USA auf Pump lief, was vorerst vorbei sein dürfte. Auch die Erfahrung mit vergangenen Krisen sprach gegen ein schnelles Übergreifen. In der der Vergangenheit fielen die Dominosteine viel langsamer um.

Doch die Geschwindigkeit der Weltwirtschaft hat sich vervielfacht. Ein Abschwung setzt schneller, ist früher allen Akteuren bewusst, erreicht entlegene Weltgegenden zügiger. Gerade die Zulieferer der Industrie erschraken schon im Laufe des Jahres über leere Auftragsbücher: die Maschinenbauer und die Halbleiterhersteller.

Daraus leitet sich auch eine Lehre für eine andere exportorientierte Wirtschaft ab. Vorsicht ist auch in Deutschland für alle geboten, die keinen zu großen Schaden durch die Krise erwarten. Was jetzt noch wie eine Nachrichten aus einer fernen Weltgegend klingt, wird schon bald ökonomische Realität für alle Teilnehmer am Wirtschaftsleben sein.

Seite 1:

Japan ist aufgewacht

Seite 2:

Kommentare zu " Kommentar zur Wirtschaftskrise in Japan: Japan ist aufgewacht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%