Konjunktur
Die frohe Botschaft

Die Wende ist da! Der ZEW-Index ist im Dezember nach zehn Rückgängen in Folge deutlich nach oben geklettert.

Damit untermauert nun auch das – neben dem Ifo-Index – meistbeachtete Stimmungsbarometer die These, die Mehrwertsteuererhöhung werde dem deutschen Wirtschaftsaufschwung nur eine Delle versetzen, aber keinesfalls ein schnelles Ende bereiten. Stimmt diese These, dürften die Unternehmen im kommenden Jahr weiter investieren und Arbeitsplätze auf- statt abbauen. Die Rosskur der Unternehmen hat sich also gelohnt. Die sonst so pessimistischen Kieler Volkswirte hat das gestern sogar dazu veranlasst, ihre Wachstumsprognose für Deutschland fulminant anzuheben – auf mehr als zwei Prozent für 2007. Doch Vorsicht: Anlass zur Freude geben die Konjunkturdaten wohl, aber nicht zur Euphorie. Die Liste der „Aber“ ist lang. Neben den sinkenden Auftragseingängen und einer rückläufigen Industrieproduktion ist da zum einen die Weltwirtschaft. Dass sie sich abschwächen und ihre Sogwirkung schmälern wird, ist inzwischen mehr als eine Prognose. Erste Daten beweisen dies. Und für die exportlastige deutsche Wirtschaft ist das ein Warnsignal.

Da sind zum anderen aber auch die vielen lauten, populistischen Rufe nach deutlichen Lohnerhöhungen. Sollten sie kommen, könnte sich dies sehr schnell rächen und den Investitionsstandort Deutschland unattraktiver machen und Unternehmen dazu veranlassen, keine neuen Mitarbeiter mehr einzustellen, sondern alte zu entlassen. Wie lange der erfreulich starke Wirtschaftsaufschwung anhalten wird, haben in Deutschland Politiker, Unternehmer und Gewerkschaften selbst in der Hand. Vier Millionen Arbeitslose freut ein verantwortungsvoller Umgang mit dieser Herkulesaufgabe.

]

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%