Konjunktur
Trügerischer Boom

  • 0

Die Signale sind eindeutig: innen hui, außen pfui. Soll heißen: Den deutschen Unternehmen geht es gut, aber das Umfeld wird schwieriger. Diesen Trend, den diverse Konjunkturindikatoren in den vergangenen Wochen bereits aufgezeigt haben, unterstreicht der Handelsblatt Business-Monitor, eine Umfrage unter Deutschlands Wirtschaftselite.

Die hiesigen Unternehmen wollen erneut zusätzliches Personal einstellen und ihre Investitionen erhöhen. Und das, obwohl der Euro nach wie vor stark ist, die Rohstoffpreise hoch und die Tarifabschlüsse aus Arbeitgebersicht so teuer sind wie lange nicht.

Ausschlaggebend dafür dürften die noch immer prall gefüllten Auftragsbücher der Industrie sein. Auch wenn die Nachfrage nach Produkten „made in Germany“ Anfang 2008 weniger stark war als Ende 2007, ist das Auftragsvolumen noch immer auf so hohem Niveau, dass Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften weiterhin besteht. Die Unternehmen wissen aber, dass sich eine offene Volkswirtschaft wie die deutsche keineswegs von der Weltwirtschaft abkoppeln kann. Die gute Entwicklung lässt sich nicht einfach in die Zukunft fortschreiben. Da ist es eine logische Folge, dass sich die Erwartungen der Unternehmen für die kommenden zwölf Monate laut Umfrage verschlechtert haben.

Die Schlussfolgerung daraus liegt auf der Hand: Die Firmen werden ihren Rationalisierungskurs der vergangenen Jahre fortsetzen – und im Zweifel auch Arbeitsplätze ins Ausland verlagern. Sie suchen zwar auch im Inland noch Personal, aber dabei geht es vor allem um Fachkräfte, die in einigen Bereichen nach wie vor rar sind. Als Anlass zur Sorglosigkeit dürfen die Umfrageergebnisse daher nicht verstanden werden. Im Gegenteil: Sie sind ein Warnsignal.

Kommentare zu " Konjunktur: Trügerischer Boom"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%