Korrektur
Langsame Korrekturen

US-Präsident Bush hat die Entscheidung über die Nachfolge von Alan Greenspan getroffen und dabei eine gute Hand bewiesen. Ben Bernanke ist von allen Anwärtern nicht nur der beste Fachmann in der Geldpolitik. Er besitzt zudem jene persönliche und politische Unabhängigkeit, die für eine erfolgreiche Steuerung der größten Volkswirtschaft der Erde unabdingbar ist.

Seine Zeit als Wirtschaftsberater Bushs macht ihn noch lange nicht zum Handlanger des Präsidenten. Bernanke hat bereits während seiner Zeit bei der Fed bewiesen, dass er ein eigenständiger Kopf ist. So sprach er sich für ein Inflationsziel aus, obwohl Fed-Chef Alan Greenspan von einer solchen Zwangsjacke nichts hält. Wird Bernanke nun, da er ab Februar nächsten Jahres das Steuer selbst in der Hand hat, den Kurs der amerikanischen Geldpolitik radikal ändern?

Zwar wird der ehemalige Princeton-Professor die Fed in Richtung eines Inflationsziels führen und so mehr Transparenz in die Zinsentscheidungen der Notenbank bringen. Jedoch wird er dies langsam und nicht gegen den Widerstand der übrigen Notenbanker tun. Die US-Geldpolitik wird also künftig proaktiv und flexibel bleiben.

Wie erfolgreich Bernanke wird, hängt vor allem davon ab, wie er sich in Krisensituationen bewährt. Noch scheint über der US-Wirtschaft die Sonne. Doch schon seit langem verdunkeln die hohen Defizite im Außenhandel und im Haushalt, eine negative Sparquote sowie die Spekulationsblase auf dem Immobilienmarkt den Horizont. Bernanke plädiert wie Greenspan dafür, nicht die Spekulationsblasen selbst, sondern ihre Folgen zu bekämpfen. Diese Politik des Aufräumens ist unter Ökonomen jedoch umstritten und hat bislang die Weltwirtschaft nicht wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Entscheidend wird deshalb sein, ob es Bernanke gelingt, die Gewichte in der amerikanischen Wirtschaft neu auszuloten. Dass er dafür nicht wie Greenspan über Erfahrung an der Wall Street verfügt, mag ein Nachteil sein. Dieses Manko wird jedoch durch seinen gesunden Pragmatismus mehr als ausgeglichen. Seine Wahl ist deshalb ein guter Griff.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%