Kosovo
Zu simpel

  • 0

Ganz schön raffiniert, diese Nato. Während sich die EU den Kopf darüber zerbricht, wie sie ihre geplante Polizeimission im Kosovo politisch und rechtlich absichern soll, haben Nato-Experten schon eine Lösung gefunden: Das Bündnis kann seine Stabilisierungstruppe Kfor einfach im Kosovo lassen – egal, was nach Abschluss der Statusverhandlungen im Dezember passiert.

Selbst die von vielen EU-Politikern gefürchtete einseitige Deklaration der Unabhängigkeit durch die Krisenprovinz, so ein Diplomat, sei kein Problem: Dann werde das Bündnis einfach auf Grundlage der bestehenden Uno-Resolution 1244 weitermachen. Die 1999 beschlossene Resolution sieht zwar die territoriale Integrität Jugoslawiens vor. Doch da die ehemalige Bundesrepublik schon längst in ihre Einzelteile zerfallen ist, mache eine Loslösung des Kosovos von Serbien auch keinen großen Unterschied mehr.

Ganz so einfach, wie sich die Militärexperten das vorstellen, ist die Lage allerdings nicht. Gerade die Nato sollte um eine wasserdichte völkerrechtliche Absicherung ihres Kosovo-Einsatzes bemüht sein. Schließlich war sie 1999 schon einmal ohne Uno-Mandat in den Krieg gegen Serbien gezogen. Serbien warnt denn auch schon vor der Schaffung eines „Nato-Staates“ auf seinem Territorium. Und Russland droht mit Ärger im Weltsicherheitsrat.

Die Lösung der Kosovo-Frage kann in der Uno gelingen. Doch da stehen die Zeichen auf Sturm. Der letzte Vermittlungsversuch endete nicht nur – wie alle vorhergehenden – ohne Ergebnis. Die Kosovo-Albaner haben zudem angekündigt, dass sie die Unabhängigkeit fortan aktiv vorbereiten wollen. Am 10. Dezember läuft die Frist ab. Dann wird sich zeigen, wer das letzte Wort hat – die Nato wird es bestimmt nicht sein.

Kommentare zu " Kosovo: Zu simpel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%