Luftfahrt
Kommentar: Flüstertöne

Leise geht es bei Luftfahrtmessen nie zu. Und so dröhnt und knattert es über dem englischen Städtchen Farnborough südlich von London noch bis zum Wochenende. Dort findet alle zwei Jahre im Wechsel mit Paris die größte Luftfahrtschau der Welt statt.

HB DÜSSELDORF. Und bislang gehörte es zur Tradition solcher Veranstaltungen, in der Masse der Hersteller vor allem mit laut verkündeten Aufträgen aufzufallen. Dies nach der Devise: je größer, desto besser, umso lauter.

Besonders die beiden großen Hersteller von Passagierflugzeugen, Boeing und Airbus, nutzen solche Shows sehr gerne, um sich gegenseitig mit Ordereingängen zu übertrumpfen. Nachdem aber bereits die Pariser Messe im vergangenen Jahr als Folge des Streits über den Irak-Krieg eher leise ausfiel, ist der diesjährige Lärmpegel in Farnborough noch einmal gesunken. Und das hat weniger damit zu tun, dass aus Sicherheitsgründen seltener Jets im Tiefflug über das Gelände donnern.

Auch am Boden ist es auffallend ruhiger, bisweilen sogar langweilig. Zwar haben sowohl Boeing als auch Airbus in den vergangenen Tagen wieder neue Verkäufe in Milliardenhöhe gemeldet. Doch die ganz große Nummer war nicht dabei. Hätten nicht arabische Scheichs ihre Scheckbücher gezückt, wäre in Farnborough wohl das große Schweigen ausgebrochen.

Ein Grund dafür ist, dass die Krise in der zivilen Luftfahrt noch immer Spuren zieht. Zum anderen trauen die meisten Fluggesellschaften noch nicht so recht den optimistischen Parolen, die die Hersteller bereits vollmundig verkünden. Er sehe „das Ende des Tunnels“, meint Airbus-Chef Noel Forgeard. Doch wie schnell es danach aber nach oben und vor allem wohin die Reise geht, ist noch offen.

Seite 1:

Kommentar: Flüstertöne

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%