Lufthansa/Swiss
Kommentar: Konsequenter Flirt

Der zweite Aufguss in Sachen Lufthansa und Swiss ist weit vielversprechender als der erste. 2003 zeigte sich die Schweizer Politik noch beratungsresistent: Trotz des spektakulären Swissair-Bankrotts gab sie sich der Illusion hin, es könne ein letztes Mal gut gehen mit dem halsbrecherischen Alleingang am Himmel. Die Swiss ließ sich von zwei Airlines umgarnen und entschied sich nach langem Ringen für British Airways: für jene Variante, die ihr mehr Eigenständigkeit versprach. Es war eine kurze Liaison, die neuen Kummer brachte und – wieder mal – Lehrgeld kostete: Die Briten schnappten sich die begehrten Slots der Schweizer am überfüllten Flughafen London-Heathrow und zeigten der Swiss bald die kalte Schulter.

2005 fällt dem Schweizer Luftfahrt-Management die Wahl leichter, das traurige Single-Dasein zu beenden: BA scheidet nach all den Vorkommnissen aus, Air France muss die Großfusion mit KLM verdauen, allein Lufthansa zeigt noch Interesse. Mit Blick auf ihre Milliardenbestellung von 15 Riesenjets kann sie jeden Partner gut gebrauchen, der ab 2007 mithilft, den Airbus A380 profitabel zu füllen. Sollte das klappen, dürfte die zähe Konsolidierung am Himmel rasant an Fahrt gewinnen.

Vor diesem Hintergrund ist der Flirt zweier Nachbarn, deren Streckennetze sich in Süddeutschland und der Schweiz deutlich überlappen, nur konsequent. Vor zwei Jahren wäre eine Übernahme der Swiss, die Tag für Tag Millionenverluste einflog, ein gefährliches Abenteuer geworden. Setzt Vorstandschef Christoph Franz sein Ziel um, Ende 2005 operativ schwarze Zahlen zu schreiben, ist das Risiko um einiges geringer. Dass Lufthansa auf diesem Sanierungsweg bereits Pate stand und steht, wird man so lange dementieren, bis aus dem Flirt eine Hochzeit geworden ist.

Matthias Eberle
Matthias Eberle
Handelsblatt / Ressortleiter Ausland
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%