Mautsystem
Alle sollten zahlen

Ein jeder wird in den kommenden Tagen die deutschen Autobahnen im Blick haben: Funktioniert sie? Oder funktioniert sie nicht, die LKW-Maut. Doch wahrscheinlicher ist eher, dass die letzten technischen Schwierigkeiten beseitigt sind und dass das Hickhack um die Maut-Einführung schnell in Vergessenheit gerät. Und damit wird es endlich möglich, über die grundlegenden Punkte zu diskutieren, die im Zusammenhang mit der LKW-Maut stehen. Und über allem ragt eine zentrale Frage heraus: Wenn in Deutschland jetzt die LKW-Fahrer für die Benutzung der Autobahnen zahlen müssen, müsste dann nicht dasselbe Prinzip auch für PKW angewendet werden?

Die LKW-Maut kann für eine bessere Steuerung des Verkehrsflusses sorgen und die Zahl der Staus reduzieren. Künftig gibt es einen Preis für das knappe Gut Straßenraum. Und damit wird auch endlich auf den Autobahnen ein marktwirtschaftliches Prinzip angewendet: Preise steuern die Nutzung eines Gutes. So mancher LKW-Lenker wird künftig überlegen, ob sich die Fahrt auf der Autobahn in Anbetracht der Maut wirklich noch lohnt.

Sinnvoll wären auch gestaffelte Preise je nach Belastung der Autobahnen: In der Nacht sollte die Nutzung der Fernstraßen günstiger zu haben sein als während des Tages. Ein solcher Schritt würde für eine bessere Auslastung der übervollen Autobahnen sorgen. Leider gibt es dieses differenzierte Preismodell noch nicht – die LKW-Fahrer zahlen jetzt einen Kilometersatz, der für jede Tageszeit gilt.

Die LKW-Maut ist auch gerecht. Künftig muss derjenige für die Straßennutzung zahlen, der tatsächlich auf einer Autobahn unterwegs ist – ebenfalls ein marktwirtschaftliches Prinzip. Die Mineralölsteuer leistet diesen Steuerungszweck nicht. Häufig genug lassen Spediteure ihre LKWs kostengünstig im Ausland auftanken – und damit fehlt am Ende Geld für den Bau deutscher Autobahnen. Andere Länder machen es ähnlich und beteiligen ausländische LKW-Betreiber per Maut an der Unterhaltung des Straßennetzes.

Aus ökonomischer Sicht ist die Einführung der LKW-Maut ein rundum begrüßenswerter Schritt. Allerdings ist er nicht konsequent: Die andere Hälfte des Straßenverkehrs – die PKWs – bleibt außen vor. Der Steuerungseffekt, den die LKW-Gebühr bewirken kann, ist damit naturgemäß gebremst. Für die Staus auf den Autobahnen sind aber die PKWs mindestens genauso stark verantwortlich wie die Lastwagen – deshalb sollten die privaten Automobile bald in das Mautsystem einbezogen werden.

Seite 1:

Alle sollten zahlen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%