Microsoft
Offizieller Ritterschlag

  • 0

Nun ist es offiziell: Die Internationale Standards Organisation (ISO) und die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) haben Microsofts Office-Open-XML-Formate als internationalen Standard anerkannt. Das gilt sowohl für Wortverarbeitung wie auch für Tabellenrechnung und Präsentationen. Was bislang allein das Produkt einer einzelnen Firma war, das jederzeit geändert oder aus dem Markt genommen werden konnte, ist nunmehr eine internationale Norm für die Ewigkeit. Ist das gut, schlecht oder irrelevant?

De facto ist Microsoft Office Open XML längst das Standardformat für die Bearbeitung, den Austausch und die Archivierung von Dokumenten. Die Anerkennung als Standard ist nur der offizielle Ritterschlag. Standardisierung ist eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Ohne sie wären zum Beispiel Dokumente, die auf Windows-Computern produziert wurden, auf Apple-Rechnern unlesbar, und eine Programmänderung könnte den Zugang zu älteren Dokumenten unmöglich machen. Der ISO-Standard verpflichtet Microsoft, Open-Office-Formate so zu pflegen, dass alle Dokumente, ganz gleich, wann oder auf welcher Softwareplattform sie produziert wurden, austauschbar und aus Archiven abrufbar bleiben.

Microsoft hat für die Anerkennung hart gekämpft. Der Konzern sieht darin nun den Beweis für seine Bereitschaft, seine Software auch für Konkurrenten zu öffnen. Die Marktführung von Open Office ist mit der Anerkennung als Standard nunmehr in Stein gehauen. Keine IT-Abteilung dieser Welt wird das Risiko eingehen, mit einer Dokumentenverarbeitung zu experimentieren, die nicht dem Standard entspricht. Für Firmen wie Google, die versuchen, mit kostenloser Software im Internet konkurrierende Standards zu etablieren, ist der ISO-Ritterschlag wohl eher ein Todesstoß.

Quelle: Handelsblatt
Jens Eckhardt
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Microsoft: Offizieller Ritterschlag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%