Murdoch greift nach Dow Jones
Kommentar: Aufbruch ins digitale Zeitalter

Mit seinem Fünf-Milliarden-Dollar-Angebot für den Verlag Dow Jones hat Rupert Murdoch die Medienwelt wieder einmal geschockt. Zwar war das Interesse des konservativen Unternehmers am „Wall Street Journal“ seit Jahren bekannt. Zu Verkaufsgesprächen mit der Eigentümerfamilie Bancroft ist es jedoch nie gekommen. Die Offerte von 60 Dollar je Aktie ist jedoch derart hoch, dass die Eigentümer daran kaum vorbeigehen können. Lehnen sie das Angebot rundweg ab, dürfte der Aktienkurs von Dow Jones wieder in den Keller fallen. Das Risiko wird die Familie leichten Herzens nicht eingehen.

Der Coup von Murdoch ist der bisherige Höhepunkt einer dramatischen Veränderung der Medienlandschaft in Amerika. Alle großen Zeitungshäuser stehen unter dem Druck, auf die Herausforderungen des Internets eine zukunftsträchtige Antwort zu finden. Gelungen ist das bislang niemandem. Dafür ist es vielleicht auch noch zu früh. Zeigt sich doch die neue Medienlandschaft im digitalen Zeitalter erst in Umrissen. Wer der Entwicklung nicht nur hinterherlaufen, sondern einen Trend setzen will, braucht einen langen Atem. Ob das unter dem Druck der Börse besser gelingen kann als unter der Obhut einer geduldigen Verlegerfamilie, ist eine der entscheidenden Fragen des neuen Medienzeitalters.

Genau vor dieser Frage steht jetzt die Bancroft-Familie. Dow Jones hat bislang auf die Herausforderungen offensiv reagiert und sein Angebot sowohl am Zeitungskiosk als auch im Internet ausgebaut. Erste Erfolge sind sichtbar: Die Auflage der Printausgabe ist stabil, die Zahl der Onlineleser steigt. Die Börse hat das jedoch bislang kaum honoriert. Die Dow-Jones-Eigentümer müssen sich daher entscheiden, ob sie jetzt Kasse machen wollen oder dem Verlag in schwieriger Zeit weiter die Stange halten.

Torsten Riecke leitet das Ressort Meinung & Analyse. Er befasst sich vor allem mit Wirtschafts- und Finanzthemen.
Torsten Riecke
Handelsblatt / International Correspondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%