Nahrungsmittelpreise
Keine Entwarnung

  • 0

Der Benzinpreis ist der Brotpreis der Neuzeit, lautet eine Sottise des vergangenen Jahrhunderts. Man kann sie mittlerweile umdrehen: Der Getreidepreis ist der Benzinpreis des 21. Jahrhunderts. Vor allem in Ländern mit mittlerem oder niedrigem Einkommen hat er aufgrund der massiven Anstiege der vergangenen Jahre eine soziale Schlüsselfunktion. Agrarmärkte, lange ein Randthema, werden wieder zu einem wirtschaftlichen Schlüsselproblem. Doch weder die EU noch die USA behandeln sie entsprechend.

Dabei gibt es bislang keine Entwarnung, was das hohe Preisniveau angeht. Die Uno-Welternährungsorganisation (FAO) bestätigt zwar in ihrem jüngsten Ausblick, dass die Notierungen für einige Agrarprodukte in den vergangenen Wochen gefallen sind, was bereits Überlegungen nährte, bei den Rohstoffen insgesamt, von Agrar bis Rohöl, sei eine spekulative Blase kurz vor dem Platzen. Doch die Preise von Fleisch und Getreide sind zumindest bislang noch ununterbrochen auf dem Weg nach oben. Und die FAO weist darauf hin, dass nichts für eine baldige Rückkehr zu den niedrigen Lebensmittelpreisen spricht, an die wir uns seit Jahrzehnten gewöhnt haben: Die verfügbaren Flächen sind begrenzt, die Nachfrage der Schwellenländer steigt, die Inputkosten sind in die Höhe gegangen.

Weltweit wird 2008 zum ersten Mal mehr als eine Billion US-Dollar für Lebensmittelimporte ausgegeben, 200 Milliarden mehr als im Jahr zuvor. Diese Summe fehlt den ärmeren Ländern für ihre Entwicklung, und das sind häufig die Staaten, die auch besonders vom Klimawandel betroffen sind. An diesen Realitäten müssten EU und USA ihre Agrarpolitik ausrichten, nicht an der Befriedigung ihrer heimischen Lobby.

Thomas Hanke
Thomas Hanke
Handelsblatt / Korrespondent in Paris

Kommentare zu " Nahrungsmittelpreise: Keine Entwarnung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%