Navigator
Google trommelt

Der Suchmaschinen-Betreiber Google wirbt derzeit kräftig für seine anstehende Kapitalerhöhung.

Ein Jahr nach seinem Börsengang will der Konzern ein zweites Aktienpakt im Wert von über vier Milliarden Dollar platzieren. Wenige Tage nachdem diese Nachricht die Finanzmärkte erreichte, streuten die Kalifornier eine weitere Meldung: Das Internet-Unternehmen startet einen Dienst für schnelle Kurznachrichten (Instant Messages) und ein Produkt für die Internet-Telefonie.

Google ist genial - vor allem, was die Vermarktung des eigenen Mythos anbetrifft. Obwohl "Google Talk" nicht einmal Gespräche ins Festnetz ermöglichen wird, ist der Hype um die Pläne sehr viel größer als um bestehende Dienste des Portalbetreibers AOL oder der Microsoft-Tochter MSN. Dabei ermöglichen diese teilweise sogar Videochat und-telefonie.

In den nächsten Wochen wird die Welt wohl noch eine Reihe ähnlicher Nachrichten zu hören bekommen - zuerst als Gerücht aus unbekannter Quelle, dann von dem Unternehmen bestätigt. Durch einen kontinuierlichen Fluss guter Nachrichten muss Google seinen Börsenkurs von fast 300 Dollar rechtfertigen. Und für die Kapitalerhöhung trommeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%