Navigator
Hilfloser Versuch

Die Aktion ist zum Scheitern verurteilt: Die deutsche Musik-Verwertungsgesellschaft hat 42 Internet-Provider aufgefordert, den Zugang zu illegalen Internet-Tauschbörsen zu sperren.

Die Gesellschaft bezieht sich dabei auf eine EU-Richtlinie, nach der Inhaber von Urheberrechten auch gegen Dritte vorgehen können, deren Dienste zur Verletzung der Künstlerrechte genutzt werden. Der Vorstoß ist nachvollziehbar. Schließlich haben viele deutsche Internet-Nutzer schon deshalb massiv in schnelle Breitband-Anschlüsse investiert, um problemlos Musik und Filme aus dem Netz herunterzuladen.

Doch der Versuch, den illegalen Tauschbörsen über deutsche Internet-Zugangsanbieter Herr zu werden, wirkt hilflos. Zu oft haben die Anbieter ihre Flexibilität unter Beweis gestellt. Sollte sich die Gema durchsetzen und der Zugang zu bestimmten Internetadressen bei den Providern blockiert sein, werden Plattformen wie Saugstube.to oder Audio-Esel.to rasch unter einem anderen Link wieder auftauchen. Letztlich bleibt nur eine Möglichkeit, um den illegalen Tauschbörsen das Wasser abzugraben: Im Internet müssen als Alternative attraktive und bezahlbare legale Angebote entstehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%