Navigator
Lehrer nach Leipzig

Wird Deutschland das digitale Angola? Zumindest was die Schulen angeht, ist das schon möglich.

"Wenn wir nicht endlich beginnen, die praktischen Eigenschaften von Computern in der Erziehung zu nutzen, droht Deutschland diesbezüglich ein Entwicklungsland zu werden", warnt selbst das Deutsche Kinderhilfswerk auf der Games Convention in Leipzig. Das kann man wirklich nicht als Lobbygruppe der Videospieleindustrie bezeichnen.

Computerspiele als praktizierte Kinderhilfe?

Durchaus, wenn man die spielerische Vermittlung von aktuellstem Wissen zur Vorbereitung auf ein Berufsleben in einer digitalen Welt als eine Art Hilfe für Kinder bezeichnen will.

Zarte Ansätze gibt es immer wieder. Im September wird ein neues Projekt in Großbritannien starten, um herauszufinden, wie man Videospiele in den Schulalltag integrieren kann. Immerhin ist auch die deutsche Schule in London mit dabei.

Warum nicht ein Strategiespiel wie "Age of Empires" neben das Geschichtsbuch legen. Der Aufstieg und Fall großer Weltreiche kann ungemein spannend sein. Vor allem, wenn man selber mitmischen kann.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%