Navigator
Nur der Osten macht Freude

Harte Zeiten für die Computerbauer und Telekomausrüster in der Europäischen Union – die Geschäfte laufen deutlich schlechter als noch im Frühjahr erhofft.

Harte Zeiten für die Computerbauer und Telekomausrüster in der Europäischen Union - die Geschäfte laufen deutlich schlechter als noch im Frühjahr erhofft. Der Markt werde dieses Jahr nur um knapp drei Prozent wachsen, teilte gestern das Marktforschungsinstitut Eito gestern mit. Das sei immer noch doppelt so stark wie der Rest der Wirtschaft, machen die Analysten der Branche Mut.

Allerdings hatte Eito im Frühjahr noch mit einem Plus von vier Prozent gerechnet. Vor allem in den großen Märkten Italien, Deutschland und Großbritannien halten sich die Kunden mit Bestellungen derzeit zurück.

Deshalb wundert es nicht, dass sich die Anbieter immer stärker auf Osteuropa stürzen. Dort wächst die Branche nach wie vor kräftig. Alleine in Polen steigen die Ausgaben für Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) dieses Jahr um mehr als 17 Prozent. In Ungarn und Tschechien geht es um mehr als acht Prozent nach oben.

Allerdings kann Osteuropa das schwache Abschneiden im Westen nur teilweise ausgleichen. Denn die fünf Großen - Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien - vereinen zwei Drittel aller ITK-Ausgaben der EU. So macht der Osten den Unternehmen zwar viel Freude, doch der Spaß wird getrübt durch die Zurückhaltung in den traditionellen Kernmärkten. Und so wie es jetzt aussieht, wird sich daran auch im kommenden Jahr nichts ändern.

Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%