Navigator
Premiere-Allee statt Kirchweg

Wie hatte Georg Kofler die Bayern doch unter Druck gesetzt. Nach Hamburg werde er umziehen oder nach Berlin, hatte der Chef des Münchener Bezahlfernsehkanals Premiere vergangenes Jahr gedroht. Jetzt baut die Pay-TV-Station ihre neue Konzernzentrale in der Nähe des alten Standorts.

Wie hatte Georg Kofler die Bayern doch unter Druck gesetzt. Nach Hamburg werde er umziehen oder nach Berlin, hatte der Chef des Münchener Bezahlfernsehkanals Premiere vergangenes Jahr gedroht. In jedem Fall werde das Unternehmen seine neue Zentrale bauen, wo es die besten Bedingungen vorfinde. Kofler war sich seiner Macht wohl bewusst, denn ein Wegzug wäre für den Medienstandort München eine schwere Schlappe gewesen. Kurz vorher hatte sich bereits der Musikkanal MTV für die Spree entschieden.

Und jetzt? Jetzt baut die Pay-TV-Station ihre neue Konzernzentrale ganze 500 Meter entfernt vom bisherigen Hauptquartier im Münchener Vorort Unterföhring. Die Mitarbeiter hätten sich klar für den neuen, alten Standort entschieden, teilte Kofler gestern mit.

Berlin oder Hamburg waren schon länger aus dem Rennen ausgeschieden, weil die Bayern Premiere die gewünscht günstigen Bedingungen geschaffen haben. Lediglich Grünwald im Münchener Süden hatte noch Chancen. Kofler hat sich jetzt nicht irgendeinen Bauplatz ausgesucht. Der Medienmanager baut genau an dem Ort, an dem sein Ziehvater Leo Kirch einst die neue Zentrale seines Medienimperiums in die Höhe ziehen wollte - zu dem Premiere gehörte. Seit der Pleite von Kirch vor drei Jahren lag die Baugrube brach.

Sogar einen eigenen Straßennamen bekommt der Bezahlkanal: die "Premiere-Allee". Das hätte die Gemeinde Kirch selbst in seinen besten Zeiten nicht zugestehen können: Einen "Kirchenweg" gibt es in Unterföhring schon.

Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%