Parteien zur Bundestagswahl
Freibierfete gegen Mauerbau

APPD, AGFG, PSG - Was sich liest wie ein Zungenbrecher, wird sich bald auf den Stimmzetteln zur Bundestagswahl wieder finden. Neben den etablierten werben 20 so genannte "Splitterparteien" um die Zweitstimmen der Wähler - mit teils skurrilen Forderungen.

DÜSSELDORF. 33 Parteien hat der Bundeswahlleiter die Teilnahme an der Wahl zum 16. Deutschen Bundestag erlaubt. 25 von ihnen werden am 18. September in mindestens einem Bundesland mit einer Landesliste antreten. Das Spektrum reicht von der rechtsextremistischen Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) über "Die Partei", deren Vorstand in Personalunion die Redaktion des Satiremagazins Titanic bildet, bis hin zu völlig sinnfreien Vereinigungen wie der Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands (APPD).

Die Wahlprogramme der "Kleinen" lesen sich zum Teil sehr abenteuerlich. So hat die feministische Partei "Die Frauen" keine Mitglieder, sondern Mitfrauen. "Mitfrauen im Sinne der Satzung sind auch männliche Parteizugehörige", heißt es dort. Die Bürgerrechtsbewegung "BüSo" hingegen setzt auf die Wiedereinführung der D-Mark - und möchte 200 Milliarden Euro jährlich für ein Jobprogramm ausgeben.

Dass es nicht mehr als 25 Parteien wurden, liegt an einer einfachen Vorschrift: Jede Partei, die nicht jetzt schon in einem deutschen Landtag oder im Bundestag sitzt, muss eine Mindestzahl an Unterstützerunterschriften sammeln. Und zwar - je nach Bevölkerungszahl - bis zu 2000 für jedes Bundesland, in dem sie mit einer Landesliste antreten will. Einigen der gemeldeten Parteien gelang das gar nicht, andere können nur in bestimmten Bundesländern antreten.

Hier stellt das Handelsblatt alle Parteien vor, die sich für den 16. Deutschen Bundestag mit einer Landesliste zur Wahl stellen.

» Link: Zur Übersicht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%