Pfandbriefe
Kommentar: Die andere Verbriefung

  • 0

Es gibt ein Finanzprodukt, das in Deutschland entwickelt wurde, hier eine lange Tradition hat und auch im Ausland ein Erfolg wurde: der Pfandbrief. Er findet nicht nur zahlreiche ausländische Käufer. Das Konzept wird – als „Covered Bond“ – in vielen Ländern bis hin zu den USA nachgeahmt. Seine Vorzüge entsprechen ungefähr dem, was weltweit immer noch mit dem Etikett „made in Germany“ verbunden wird: Er gilt als konservativ, effizient, zeitlos wertbeständig.

Dass die Immobilienkrise nun auch auf diesem Markt zu Unruhe führt, ist nicht verwunderlich. Schließlich ist beinahe alles, wo „Immobilie“ draufsteht, im Moment suspekt. Die wirkliche Überraschung ist nach wie vor, dass die Pfandbriefe bisher so wenig von der Krise betroffen waren. Schließlich handelt es sich um verbriefte Hypothekenforderungen – und die haben zurzeit keine gute Presse.

Umso wichtiger ist es, dass die Akteure ganz deutlich machen, was den Pfandbrief ausmacht, wie er sich von anderen Verbriefungen unterscheidet: durch hohe Reserven in der Bewertung, in vielen Ländern eine eigene, auf Sicherheit ausgerichtete Gesetzgebung und meist relativ transparente Strukturen. Jede Diskussion darüber, die klassischen Konditionen in Deutschland aufzuweichen, ist in der heutigen Situation alles andere als hilfreich. Dieser Markt braucht im Moment keine Innovationen, sondern gutes, konservatives Marketing.

Bei Pfandbriefen, die mit deutschen Baudarlehen unterlegt sind, gibt es gar keinen triftigen Grund zur Sorge. Der deutsche Immobilienmarkt war in den letzten Jahren kein Überflieger, deswegen ist er jetzt kaum absturzgefährdet. Wahrscheinlich sind diese Papiere zurzeit daher ein Schnäppchen für Anleger.

Kommentare zu " Pfandbriefe: Kommentar: Die andere Verbriefung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%