Pharma
Sparen ist gesund

  • 0

Forschung ist die beste Medizin, lautet ein Slogan, mit dem die pharmazeutische Industrie seit einigen Jahren für sich wirbt. Was die Bilanzen und Börsenbewertungen betrifft, hat diese Medizin in jüngerer Zeit allerdings einiges an Wirkung verloren. Innovationsraten und Wachstumsperspektiven der Branche schwächen sich zusehends ab.

Von daher liegt es auf der Hand, dass man zu alternativen Therapien greift, wie Rationalisierung und Effizienzsteigerung. Der Druck in diese Richtung war im hochprofitablen Pharmageschäft nie besonders hoch. Und auch derzeit ist die Branche weit von einer existenzbedrohenden Lage entfernt.

Auf der anderen Seite dürften in den Kostenstrukturen der Arzneimittelindustrie erhebliche Reserven schlummern. Mit ihrer Hilfe wird es auch in den nächsten Jahren nicht schwerfallen, die nach wie vor hohen Gewinne zu halten oder gar zu steigern. Zudem verfügen die meisten Vertreter der Branche durchaus über gewisse Erfahrung auf dem Gebiet. Allerdings nutzte man diese Instrumente in der Vergangenheit meist nur in Verbindung mit großen Fusionen oder Übernahmen. Das hat sich in den letzten beiden Jahren geändert. Konzerne wie Glaxo-Smithkline, Pfizer oder Merck & Co treten auf die Bremse, völlig unabhängig von großen Transaktionen. Diesem Beispiel folgt nun offenbar auch Bristol-Myers Squibb, ein Unternehmen, das seit Jahren als Fusionskandidat gehandelt wird.

Die jüngste Sparwelle lässt sich vor diesem Hintergrund nicht nur als Indiz für Wachstumsschwächen interpretieren. Sie könnte auch ein Zeichen dafür sein, dass man der Merger-Medizin nicht mehr so blind vertraut wie noch vor einigen Jahren. Die Großkonzerne, so scheint es, versuchen, ihre Schwächen aus eigener Kraft zu überwinden.

Kommentare zu " Pharma: Sparen ist gesund"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%