Quartalsbilanzen
Kommentar: Trügerischer Optimismus

Die Erwartungen an die Quartalsergebnisse von Unternehmen in Europa und den USA sind so hoch wie nie zuvor seit Beginn der Börsen- und Konjunkturbaisse vor drei Jahren. Sparmaßnahmen und günstigere Wirtschaftsdaten in den USA rechtfertigen den Optimismus der Investmentstrategen aber kaum. Viele Probleme, die über das dritte Quartal hinausreichen, werden vernachlässigt.

HB/som DÜSSELDORF. Vor allem in Europa überrascht der Optimismus. Zwar werden die Unternehmen nach den verheerenden Einbrüchen im vergangenen Jahr diesmal höhere Gewinne präsentieren. Doch bei den Umsätzen ist keine Belebung in Sicht. Dementsprechend sind von den Unternehmen selbst noch kaum zuversichtliche Töne zu hören.

Belastungen auf Grund ungelöster Strukturkrisen in Euro-Land und des stark gestiegenen Euros werden bislang sträflich vernachlässigt. Auch noch so gute Absicherungsstrategien gegen Devisenschwankungen können schwierigere Exportbedingungen nicht verhindern. Vor allem deutsche Firmen werden deshalb für Überraschungen sorgen, aber für negative.

In den USA kurbeln extrem niedrige Zinsen, Staatsinvestitionen und Steuererleichterungen die Wirtschaft zwar an. Doch niemand weiß, woher im nächsten Jahr neues Wachstum kommen soll, wenn Staat und Verbraucher noch höher als bislang verschuldet sind und Ausländer nicht mehr wie bisher das Leistungsbilanzdefizit mit Investitionen ausgleichen.

Verringert sich aber erst einmal das Vertrauen in die US-Wirtschaft, ist ein Dollarverfall unvermeidlich, der wiederum Euro-Land in den Sog eines neuerlichen Abschwungs führen würde. Die jüngsten Turbulenzen an den Aktienmärkten zeigen, dass viele Investoren dem Optimismus der Gewinnschätzungen nicht trauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%