SAP
Walldorfer Geständnis

Eins zu null für Larry Ellison. Der Chef des US-Softwarekonzerns Oracle hat dem Erzrivalen SAP ein Eingeständnis abgerungen, das es in sich hat.
  • 0

Die Walldorfer mussten einräumen, dass ihre US-Tochter Daten des Konkurrenten geklaut hat. Was dieser Punkt am Ende wert sein wird, kann keiner abschätzen. Aber die Gefahr ist groß, dass das „Walldorfer Geständnis“ noch heftige Nachwehen haben wird. Der Streit ist schon aus juristischer Sicht nicht ohne. Zwar ist es in der High-Tech-Branche durchaus üblich, sich gegenseitig die Verletzung von Urheberrechten vorzuwerfen. In der Regel gehen diese von viel Marktgeschrei begleiteten Verfahren aber relativ glimpflich aus.

Ein ähnliches Finale wird wohl auch die Oracle-Klage erleben. Zwar mag das US-Prozessrecht gegenüber dem deutschen Pendant in vielen Punkten wesentlich schärfer sein. Dennoch wird Oracle die Verletzung des Urheberrechts und den damit verbundenen Schaden dezidiert nachweisen müssen. Das ist schwierig, zumal Oracle dazu selbst tiefen Einblick in sensible Dinge wie etwa die Preisgestaltung gewähren müsste – eine wohl eher unrealistische Vorstellung.

Aus dem Schneider ist SAP damit aber noch nicht. Denn das verzwickte US-Recht könnte noch die eine oder andere teure Überraschung bereithalten. So ist es jenseits des Atlantiks durchaus üblich, auch ohne Schuldspruch Geldstrafen zu verhängen. Strafschadensersatz, im Original „punitive damages“, nennt sich das Vehikel, das nicht selten das Zigfache des zu vermutenden Schadens erreicht.

Ob es so kommt, weiß niemand, es ist am Ende auch irrelevant. Denn viel schwerer wiegen die Folgen jenseits aller juristischen Spitzfindigkeiten: die tiefen Kratzer am Image der SAP. In den letzten 30 Jahren ist es dem Konzern gelungen, einen Status aufzubauen, der seinesgleichen sucht. Wer als Entscheider SAP wählt, kann eigentlich keinen Fehler machen. Zwar gelten die Produkte als komplex, aber der Lieferant genießt höchstes Ansehen, ist ein verlässlicher und hochseriöser Partner. IBM hatte vor Jahren auf der Hardware-Seite ein ähnliches Image geschaffen, was dem Konzern lange Zeit sprudelnde Erträge garantierte.

Seite 1:

Walldorfer Geständnis

Seite 2:

Kommentare zu " SAP: Walldorfer Geständnis"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%