Kommentare

Diskussion: Kommentare zu: Verhindert die EU-Kommission höhere Banken-Sicherheiten?

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind.

Darüber hinaus bitten wir Sie, sich nicht hinter einem Pseudonym zu verstecken. Beteiligen Sie sich mit Ihrem richtigen Vor- und Nachnamen an der Diskussion – so wie auch wir Redakteure mit unseren Namen für das einstehen, was wir veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online
Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.

Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unserer Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

    • Kommentare
    Kommentar: Wenn Wowereit ein CEO wäre...

    Wenn Wowereit ein CEO wäre...

    ... dann würde die Aktie von Berlin heute einen Luftsprung machen. Warum Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit zur Belastung wurde. Ein Kommentar.

    Kommentar zur Krise in Frankreich: Schluss mit der Kampfregierung

    Schluss mit der Kampfregierung

    Mit großem Tamtam war die französische Regierung im März angetreten – jetzt ist sie krachend gescheitert. Von dem Chaos könnten der linke Flügel der Sozialisten und der rechtsextreme Front National profitieren.

    • Kolumnen
    Was vom Tage bleibt: Panzer entlarven Putin

    Panzer entlarven Putin

    Russische Soldaten stehen in der Ukraine, die EU wählt ihre Spitzenkandidaten. Der Fifa-Chef kann weitermachen, bei Germanwings kommt der Streik und die Maut-Diskussion nimmt groteske Züge an. Der Tagesrückblick.

    Der Anlagestratege: Draghi auf Greenspans Spuren

    Draghi auf Greenspans Spuren

    Zu den Ergebnissen der letztwöchigen großen Notenbank-Tagung in Jackson Hole zählt die Erkenntnis, dass die europäische Zentralbank ihr Spiel auf Zeit verlieren könnte. Für Anleger hätte das ernste Konsequenzen.

    Der Werber-Rat: Der Siegeszug der Eiskübel

    Der Siegeszug der Eiskübel

    Die Ice Bucket Challenge greift weiter um sich. Jeder tut es. Wie jeder Hype provoziert auch dieser teils heftige Gegenreaktionen. Warum bloß?

    • Gastbeiträge
    Gastbeitrag: Waffenlieferungen sind kein Ersatz für Sicherheitspolitik

    Waffenlieferungen sind kein Ersatz für Sicherheitspolitik

    Die Debatte über die Lieferung von Waffen an die irakischen Kurden zeigt, dass Rüstungsexporte zunehmend zum Ersatz für westliche Sicherheitspolitik werden. Diese Entwicklung ist gefährlich.

    Gastbeitrag Frank Schäffler: Die FDP darf nicht sozialdemokratisch werden!

    Die FDP darf nicht sozialdemokratisch werden!

    Nur ein klarer Kurs der Bundesspitze hilft der FDP in Sachsen, Brandenburg und Thüringen bei den schwierigen Landtagswahlen, meint FDP-Rebell Frank Schäffler. Doch die Parteispitze hat anderes vor: Annäherung an die SPD.

    Gastbeitrag: Warnung vor dem Tarifkartell

    Warnung vor dem Tarifkartell

    Die Koalition will die Streikmacht kleiner Gewerkschaften begrenzen. Dagegen regt sich Widerstand. CDU-Wirtschaftspolitiker Metzger warnt davor, am hohen Gut der grundgesetzlich geschützten Koalitionsfreiheit zu rütteln.

    • Presseschau
    Presseschau: Landesbanken: NordLB hui, Portigon pfui

    Landesbanken: NordLB hui, Portigon pfui

    WestLB-Nachfolger Portigon rutscht tiefer in die roten Zahlen. Angst vor dem Stresstest haben die Landesbanken alle nicht - und widersprechen damit den Erwartungen angelsächsischer Investoren, so die Wirtschaftsmedien.