Terror in London
Im Schatten des Terrors

London wappnet sich seit Jahren gegen einen Anschlag fanatischer Extremisten. Die exponierte Rolle im Irak-Krieg, die große muslimische Minderheit, zahlreiche Hinweise der Sicherheitsbehörden – es war wohl nur eine Frage der Zeit, wann ein Anschlag die britische Hauptstadt treffen würde.

Die Anschlagserie trägt nur allzu deutlich die Handschrift von El Kaida. Wie in Madrid, kurz vor Parlamentswahlen, sind auch die Täter in London mit präzisem Timing vorgegangen. Nach dem Zuschlag für die Olympischen Spiele 2012 und während des G8-Gipfels hat die Anschlagsserie der westlichen Welt ihre Verletzlichkeit nur allzu deutlich vor Augen geführt.

US-Präsident George Bush hat 2001 den Krieg gegen den Terror proklamiert. Seitdem hat El Kaida Ausbildungslager und Rückzugsräume verloren. Geschlagen ist sie aber noch lange nicht. Sie attackiert mit geringem Aufwand westliche Zivilisten, während die USA trotz enormer Anstrengungen ihre neuen Protektorate Irak und Afghanistan nicht befrieden kann. Der Schatten des Terrors wird noch lange nicht weichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%