Tour-Glosse
Das ewige Versprechen

Jan es ist Zeit.
Der Sommer `97 war sehr schön.
So wird es niemals mehr,
Zeit für uns zu gehen.

Es ist aus und vorbei. Genug. Irgendwann soll das Leiden wenigstens für uns ein Ende haben. Wir haben das magentafarbene Trikot in einem feuchten Wutausbruch zerrissen und uns innerlich verabschiedet. Nie mehr werden wir am Col de Toumalet auf unseren Ex-Helden warten. Nie mehr werden wir mit tropffester Acrylfarbe „ULLE“ auf den Asphalt schmieren. Und niemals mehr werden wir unserer Sehnsucht – wenn sie schokoladenriegelgeschwängert den Hang hinaufstrammpelt – ein insiderhaftes „Quäl dich, du Sau“ zurufen.

Es tut weh, aber es ist die richtige Entscheidung. Es ist besser so. Lange haben wir vieles ertragen und uns an einer Positiv-Deutung etlicher Frühjahrs-Formen kaputtgerieben. Doch die Hoffnung das einige Kilo Zusatzgewicht ein entscheidender Vorteil auf den letzten Etappen sein könnten, wurde Jahr um Jahr enttäuscht. Wie alle unsere Hoffnungen, das Letzte, was von uns noch übrig war. Wir freuten uns, als ER mit einigen Party-Pillen im Blut einen Sportwagen bestieg. Endlich hat er es kapiert, dachten wir. Leistungssteigernde Substanzen und Geschwindigkeit, das ist es, was zählt. Neuer Mut erfasste unsere Herzen, den wir schon bald mit bitteren Tränen bezahlten.

Spätestens zu dem Zeitpunkt, als ER fröhlich grinsend einen Getreideriegel im Fahrradkorb spazieren fuhr und dazu beschwingt klingelte, hätten uns Zweifel kommen müssen. Sieht so jemand aus, der den „Killerinstinkt“ hat? Rudi Altig hatte Recht. Das muss man sich mal vorstellen: Lance Armstrong mit Fahrradkorb und dazu freundlich klingelnd. Nie! Oder Oliver Kahn. Vergiss es, niemals. So was machen vielleicht Spieler von Bayer Leverkusen. Aber die werden auch höchstens Zweiter. Das zu sagen tut ein bisschen weh, aber wäre Bayer Leverkusen ein Radfahrer, so würden es Jan Ullrich heißen. Ewiger Zweiter. Nie mehr wird er die Tour de France gewinnen. Höchstens vielleicht nächstes Jahr. Uns ist es egal. Der FC Bayern München fährt dann nicht mehr mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%