Toyota
Kommentar: Was wirklich wichtig ist

Wird es nun 2005, 2006 oder 2007, bis der japanische Autobauer Toyota seinen Konkurrenten General Motors aus den USA beim Absatz überholen wird? „Es interessiert uns nicht wirklich“, sagte Toyota-Präsident Fujio Cho am Dienstag zum Thema GM. Und das sind nicht nur Lippenbekenntnisse. Wichtiger ist es für Toyota zum einen, die Gewinnmargen zu halten. Heute schon macht das Unternehmen weit mehr Geld als sein US-Konkurrent und ist nach diesen Maßstäben bereits jetzt die Nummer eins. Noch wichtiger aber als der Absatzvergleich mit GM ist es deshalb, weiterhin so profitabel zu bleiben.

Wichtiger ist zudem, die selbst gesteckten, ambitionierten Expansionspläne Schritt für Schritt umzusetzen. Es ist eine Herausforderung für den Konzern, der immensen Expansion Herr zu werden. Die Personalabteilungen am Firmensitz in Toyota-Stadt stöhnen bereits jetzt. Der Anteil an Zeitarbeitern ist so hoch wie noch nie. Und das in einem Unternehmen, in dem die Identifikation mit dem eigenen Betrieb der größte Garant für die Qualität der hergestellten Produkte ist. Toyota muss sein eigenes Wachstum verdauen und sich in diesem Prozess neu positionieren. Auch das weiß das Top-Management.

Dabei ist das Unternehmen nicht perfekt. Am Marken- und Modellimage etwa muss noch gefeilt werden. Die globale Aufstellung der Luxusmarke Lexus soll dabei helfen, denn in der Abgrenzung zu ihr muss auch das Toyota-Markenimage fassbarer werden. Doch Toyota ist auf gutem Weg, und eine der großen Stärken des Unternehmens ist es, sich eben nicht in Zweikämpfe zu verwickeln oder zu großspurigen Fusionen verleiten zu lassen. Stück für Stück arbeitet sich Toyota auf diese Weise fast schon bürokratisch voran.

Nicole Bastian
Nicole Bastian
Handelsblatt / Ressortleiterin Ausland
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%