Toyota
Kommentar: Zurück zu alten Tugenden

Wegen mehrer Rückrufaktionen drosselt Toyota das Entwicklungstempo. Doch für die Konkurrenten ist das kein Grund zur Freude – eher das Gegenteil.

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten sich die viel gescholtenen deutschen Autohersteller zurücklehnen und sagen: Seht ihr, die kochen auch nur mit Wasser. Nach einigen spektakulären Rückrufaktionen plant jetzt offenbar das Branchenvorbild Toyota, die Einführung einiger neuer Modelle zu verschieben.

Haben die Japaner, deren Qualitätssicherungssystem von allen großen Autobauern mit unterschiedlichem Erfolg kopiert wurde, ihren Vorsprung verloren?

Darauf sollte kein Konkurrent setzen. Zeigen doch die Eingriffe viel mehr, dass das Kontrollsystem bei Toyota funktioniert. Im Gegensatz zu ihren großen US-Konkurrenten, die an ihrer schieren Größe erstickt und kaum mehr steuerbar sind, ist Toyota bereit, das Wachstumstempo zu drosseln, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Trotz seiner mittlerweile erreichten Größe ist der Konzern immer noch in der Lage, Fehler rasch zu erkennen und wenn nötig auch massiv zu reagieren.

Toyota drohte in der jüngsten Zeit in ein Dilemma zu laufen. Einer der Erfolgsfaktoren des Herstellers ist es, lieber auf eine technische Innovation zu verzichten, als die Qualität eines Produktes zu gefährden. Das haben die Kunden honoriert. Doch mit den Erfolgen beispielsweise in der Hybrid-Technologie rutschte Toyota in die Rolle eines Technologieführers – mit allen Risiken.

Nun besinnen sie sich offenbar wieder auf ihre alten Tugenden. Für die deutschen Hersteller sollte das eher ein Warnsignal sein, als ein Grund, sich zurückzulehnen.

Florian Kolf
Florian Kolf
Handelsblatt / Teamleiter Handel und Konsum
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%