Vodafone: Kommentar: Sekt statt Selters

Vodafone
Kommentar: Sekt statt Selters

Einfach zu verlockend scheint für Vodafone die Chance, mit einer Übernahme von AT&T endlich auch in den USA das rote Logo groß und stark zu machen. Dennoch sollte Sarin die Finger von AT & T Wireless lassen.

Ein kühler Kopf wie Arun Sarin ist bestimmt nicht abergläubisch. Dennoch wird auch dem neuen Vodafone-Chef in dieser Woche etwas mulmig sein. Ausgerechnet bis zum Freitag, dem 13. Februar, muss er sich entschieden haben. An diesem Tag läuft die Gebotsfrist für das Milliardenpoker um den drittgrößten US-Mobilfunkanbieter AT & T Wireless ab. Und der Preis ist heiß. Rivale Cingular will für die rund 22 Millionen Handykunden von AT & T angeblich 30 Mrd. $ zahlen. Bieten oder nicht bieten? Das wird schnell zur Schicksalsfrage.

Einfach zu verlockend scheint für Vodafone die Chance, mit einer Übernahme endlich auch in den USA das rote Logo groß und stark zu machen. Was mit Mannesmann in Europa gelungen ist, soll auch in Amerika klappen. Zumal die Briten ausgerechnet im Land der unbegrenzten Möglichkeiten bislang nicht so agieren können, wie sie gern möchten. Mit Marktführer Verizon Wireless haben sie einen attraktiven Partner – aber nicht das Sagen.

Dennoch sollte Sarin die Finger von AT & T Wireless lassen. Ein Kauf würde ihm Größe bringen, keineswegs aber Erfolg. Denn Vodafone müsste neben dem hohen Kaufpreis noch viel Geld in neue Technik investieren, vor allem aber in Windeseile den Anteil an Verizon Wireless verkaufen. Doch unter Druck verkauft man immer schlecht. So haben die Aktionäre ihr Urteil bereits gefällt: Seit den Spekulationen ist der Börsenwert von Vodafone deutlich eingebrochen.

Also aus der US-Traum? Keineswegs, wenn Sarin nicht wie sein Vorgänger Chris Gent einem teuren Expansionshunger verfällt. Er sollte seinen Appetit noch zügeln und später für den gesamten Verizon-Konzern bieten. Versilbert er dann dessen Festnetzsparte, hätte Vodafone am Ende das größte US-Mobilfunknetz. Sekt statt Selters - auf Freitag, den 13.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%