Wahlkampf
Merkels Janus-Job

Für Angela Merkel kann sich bereits heute entscheiden, mit wem sie in Zukunft regieren darf – oder muss. Der von ihr unterschätzte TV-Wahlkampf gelangt an sein Ende und bietet dem Zuschauer heute Abend in der ARD ein „Best of“: die letzte große Profilierungschance vor der Wahl für den Kanzler, die Herausforderin und die anderen Spitzenkandidaten.

Merkel sollte diese Schlusswertung über die Maßen ernst nehmen. Das TV-Duell gegen Schröder hat gezeigt, dass ein einziges Medienereignis ausreichen kann, um die Option einer schwarz-gelben Koalition zu gefährden. Dass Merkel im Duell besser war als gedacht, hat Experten überzeugt. Nicht die Wähler.

Die CDU-Chefin muss daher heute die zwei Aufgaben des Janus-Kopfes lösen: rückwärts gewandt kristallklar darzustellen, welche Rolle Paul Kirchhof nun eigentlich zugedacht war. In der Anfangseuphorie für den Finanzexperten steckte ja ein wichtiger Kern: die Sehnsucht der Menschen nach gerechter und einfacher Besteuerung. Die Union muss zeigen, die Vereinfachung des Steuerrechts und nichts anderes bleibt ihr Ziel – und zwar nicht irgendwann, sondern schon in der ersten Regierungsperiode. Merkel sollte also felsenfest zur Berufung Kirchhofs stehen. Alles andere würde unentschlossene Wähler noch mehr verwirren.

Vorwärts gewandt muss Merkel deutlich machen, was eine große Koalition heißt: Die SPD wird nach einem wahrscheinlichen Rückzug Schröders nach links driften. Kompromisse mit der Union werden dann noch schwieriger als bisher. Der als Finanzminister gehandelte Peer Steinbrück könnte die Linke nicht einbinden. Umgekehrt würden die starken CDU-Ministerpräsidenten im Bundesrat halb gare Gesetze der großen Koalition blockieren.

Zwar meinen viele Wähler, wie die jetzigen Umfragen zeigen, die große Koalition wäre das geringere Übel. Sie könne gar, glauben viele Bürger, zu harte Einschnitte verhindern. Hier muss Merkel beim heutigen TV-Finale klar machen: Eine große Koalition bringt nicht weniger Reformen, sondern gar keine.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%