Wer regiert Deutschland?
Rechenspiele: Fünf Varianten sind nun denkbar

Selten ist nach einer Bundestagswahl so unklar, wie das Land danach regiert werden wird. Folgende fünf Varianten sind denkbar - in wohl absteigender Wahrscheinlichkeit.

Variante 1, Schwarz-Rot: Es reicht ja weder für Rot-Grün noch für Schwarz-Gelb; die Union ist stärkste Kraft. Angela Merkel würde dann die große Koalition führen.

Variante 2, Ampelkoalition: Es gibt ein politisches Patt, die CDU ist stärker als die SPD. Schröder könnte noch am am Wahlabend überraschend ankündigungen, eine Koalition aus SPD, Grünen und FDP zusammenzustellen. Die Mehrheit der Deutschen wolle ihn als Kanzler. Fischer unterstützt den Vorstoß, die Grünen und die FDP folgen grummelnd - weil die Alternative für beide bei einer großen Koalition der Absturz in die Bedeutungslosigkeit wäre.

Variante 3, Rot-Rot-Grün: SPD, Grüne und Linkspartei haben eine Mehrheit. Schröder geht. Alle drei Parteien werfen ihre Wahlversprechen über den Haufen. Die Begründung auch hier: Das sei immer noch besser als eine große Koalition. Die "Untervariante": Schröder führt eine rot-grüne Minderheitsregierung, die Linkspartei duldet sie.

Variante 4, die "Schwampel": Angela Merkel könnte ihren "Coup" ankündigen: eine Koalition aus Union, FDP und Grünen. Sie hat Fischer bereits vorher kontaktiert und ihm zugesagt, dass er weiter Außenminister bleiben könne. Liberale und Grüne machen grummelnd mit, weil regieren besser als Opposition ist.

Variante 5, "kleine" schwarz-gelbe Lösung: Merkel hat keine Mehrheit, stellt aber eine schwarz-gelbe Minderheitsregierung auf. Bei der Kanzlerwahl setzt sie auf SPD-Abweichler - und strebt nach kurzer Zeit wieder Neuwahlen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%