Wladimir Putin und Dmitrij Medwedjew
Kommentar: Koch und Kellner

Kein Tag ohne Überraschungen aus Moskau, die uns dann doch nicht wirklich überraschen.

Nachdem Präsident Wladimir Putin den Gazprom-Kontrolleur Dmitrij Medwedjew als Nachfolger nominiert hat revanchiert der sich prompt: Unter Präsident Medwedjew soll Putin Premier werden. Das war von Anfang an spekuliert worden, überraschend ist allein die Chupze, mit der die Kreml-Clique den Plan durchzieht.

Zu spekulieren bleibt nur, wer in dem Tandem das Sagen hat. Die Verfassung zu ändern und das Amt des Premiers aufzuwerten ist für den Kreml, der im Parlament über vier Fünftel der Stimmen verfügt, ein leichtes. Eins ist klar: Putin ist und bleibt der Koch, Medwedjew der Kellner.

Georg Watzlawek
Georg Watzlawek
Handelsblatt Online / Ressortleiter Wirtschaft und Politik
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%