Zurück zu den Ursprüngen
Kommentar: Schlussstrich bei MLP

MLP überlegt, seine Versicherer zu verkaufen. Damit würde Uwe Schroeder-Wildberg, der Chef des Finanzdienstleisters, einen dicken Strich unter die Vergangenheit ziehen und zu den Ursprüngen des Geschäfts zurückkehren.

MLP ist groß geworden als Vertriebsorganisation. Dann gab es die Versuchung, sich noch ein Stück mehr aus dem Kuchen zu schneiden. So gründete das Management eigene Versicherer. Sie hatten nie den Zweck, in großem Umfang tatsächlich als Versicherer zu arbeiten, sondern dienten mehr zur Durchleitung des Geschäfts an die Rückversicherer. Diese Durchleitung hat MLP in einer Weise bilanziert, die zwar nicht falsch, aber nach außen hin kaum zu erklären war - der Hauptgrund für die tiefe Krise, aus dem das Unternehmen sich gerade herausgearbeitet hat.

Das alte MLP-Management handelte nach dem Grundsatz: Wir maximieren den Gewinn - ob die Öffentlichkeit versteht, wie wir das tun, ist egal. Schroeder-Wildberg hingegen setzt auf klare Strukturen. Ein Verkauf der Versicherer wäre daher nur konsequent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%