Handelsblatt

_

Motorsport DTM: DTM-Gastspiel in China in Guangzhou

Die DTM wird ihr China-Gastspiel im kommenden Jahr auf einem Stadtkurs in Guangzhou austragen. Für das Rennwochenende wird eigens ein 4,1 km langer Kurs entworfen und aufgebaut.

Aufrecht freut sich auf Guangzhou 2014 Quelle: SID
Aufrecht freut sich auf Guangzhou 2014 Quelle: SID

Köln (SID) - Die DTM wird ihr China-Gastspiel im kommenden Jahr auf einem Stadtkurs in Guangzhou austragen. Für das Rennwochenende vom 26. bis 28. September 2014 wird in der südchinesischen Metropole eigens für die internationale Tourenwagenserie ein 4,1 km langer Kurs entworfen und aufgebaut, auf dem sich die Kontrahenten Audi, BMW und Mercedes-Benz messen werden. Die nationalen und internationalen Motorsportverbände müssen die Streckenpläne aber noch absegnen.

Anzeige

Die DTM-Rückkehr nach China war bereits im Sommer am Rande des Rennens auf dem Norisring bekannt gegeben worden. Die ersten beiden Auftritte im Reich der Mitte fanden 2004 als Einladungsrennen und 2010 als Saisonfinale jeweils in Shanghai statt.

"Ich bin froh, dass wir in Abstimmung mit unseren chinesischen Partnern in Guangzhou das passende Areal für einen spektakulären Stadtkurs gefunden haben, auf dem wir mit der DTM im September 2014 zu Gast sein werden", sagte Hans Werner Aufrecht, Vorstandsvorsitzender des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball-Champions League: Erst ein Bayern-Sieg und dann zum Papst

Erst ein Bayern-Sieg und dann zum Papst

Beistand von oben: Papst Franziskus lädt den FC Bayern zur Privataudienz. Zuvor sollen drei Punkte gegen den AS Rom her. Doch der zeigt sich formstark. Derweil hofft Schalke auf den ersten Sieg in der Königsklasse.

Fan-tastischer Franziskus: Der Papst liebt den Fußball

Der Papst liebt den Fußball

Zuerst Rom besiegen, dann zum Papst zur Privataudienz – so lautet die Mission für die Bayern. Papst Franziskus macht aus seiner Liebe zum Fußball kein Geheimnis – und auch vor ihm gab es päpstliche Fußballfans.

Champions League: 50.000 Euro Strafe für Galatasaray

50.000 Euro Strafe für Galatasaray

Für das Fehlverhalten seiner Fans belegte die UEFA den türkischen Fußballclub Galatasaray Istanbul jetzt mit einer Geldstrafe von 50.000 Euro. Drei weitere Vereine müssen ebenfalls blechen.