Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Buemi bleibt Testfahrer bei Vettels Red-Bull-Team

Der Schweizer Sébastien Buemi bleibt Sebastian Vettels Weltmeisterteam Red Bull Racing erhalten. Der 24-Jährige setzt auch in der kommenden Saison seine Arbeit als Testpilot fort.

Bleibt Testfahrer bei Red Bull: Sebastien Buemi Quelle: SID
Bleibt Testfahrer bei Red Bull: Sebastien Buemi Quelle: SID

Milton Keynes (SID) - Der Schweizer Rennfahrer Sébastien Buemi bleibt Sebastian Vettels Weltmeisterteam Red Bull Racing erhalten. Der 24-Jährige setzt auch in der kommenden Saison seine Arbeit als Testpilot fort. Das gab der Rennstall mit Sitz im englischen Milton Keynes am Dienstag bekannt. "Ich kenne das Team sehr gut, deswegen möchte ich für ein weiteres Jahr bei Red Bull bleiben", sagte Buemi. Teamchef Christian Horner begrüßte die weitere Zusammenarbeit mit dem Schweizer. Buemi sei ein wesentliches Mitglied der Mannschaft, wird Horner zitiert.

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Poker-Kolumne (5): Ein Albtraum an der Themse

Ein Albtraum an der Themse

Da kommt es einmal drauf an und prompt lassen unsere Poker-Kolumnistin die Karten im Stich. So ein Pech! Bei der European Poker Tour in London erlebte sie ihr Waterloo. Wie es dazu kam.

Fußball Europa League: So triumphierten Wölfe und Fohlen

So triumphierten Wölfe und Fohlen

Das halbe Dutzend ist voll: Alle sechs deutschen Vereine haben in dieser Woche ihre Europapokalspiele gewonnen. Der VfL Wolfsburg erzielte vier Treffer, Borussia Mönchengladbach sogar sechs. Die Highlights in Bildern.

Fußball Bundesliga: Polizeikosten-Streit: Hessens Innenminister kritisiert Bremer Modell

Polizeikosten-Streit: Hessens Innenminister kritisiert Bremer Modell

Der hessische Innenminister Peter Beuth seinen Bremer Kollegen Ulrich Mäurer für die jüngste Entscheidung im Polizeikosten-Streit heftig kritisiert.