Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Ferrari wieder mit Erfolgs-Konstrukteur Byrne

Ferrari und Star-Konstrukteur Rory Byrne arbeiten künftig wieder zusammen. Der 69-Jährige wird an der Entwicklungsarbeit für den Ferrari der Saison 2014 beteiligt sein.

Rory Byrne arbeitet wieder mit Ferrari zusammen Quelle: SID
Rory Byrne arbeitet wieder mit Ferrari zusammen Quelle: SID

Köln (SID) - Formel-1-Rennstall Ferrari und Star-Konstrukteur Rory Byrne arbeiten künftig wieder zusammen. Der 69-Jährige, dessen Rennwagen Michael Schumacher zu sieben WM-Titeln trugen, wird an der Entwicklungsarbeit für den Ferrari der Saison 2014 beteiligt sein. Das gab die Scuderia am Sonntag bekannt. Byrne soll dabei "operative Hilfestellung" leisten. Ferrari hatte Anfang des Monats den neuen Formel-1-Renner F138 vorgestellt.

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
„Nicht DNA der Formel 1“: Widerstand gegen Ecclestones Drei-Wagen-Plan

Widerstand gegen Ecclestones Drei-Wagen-Plan

Wenn alles so strahlen würde wie die Kulisse für das Nachtrennen in Singapur: In Wahrheit kämpfen die Teams der Formel 1 um ihre Existenz. Ecclestones Gegenentwurf – mehr Autos für die Topteams. Das stößt auf Kritik.

2:2 in Freiburg: Ronny rettet Hertha

Ronny rettet Hertha

Selbst nach vier Minuten Nachspielzeit sah es nach einem verdienten Sieg für Freiburg aus. Dann gab Schiedsrichter Meyer einen umstrittenen Freistoß für Hertha – und die hat Ronny. Ein Remis mit Nachgeschmack.

Sportpolitik Olympia: Bach fordert mehr Nachhaltigkeit für Olympische Spiele

Bach fordert mehr Nachhaltigkeit für Olympische Spiele

IOC-Präsident Thomas Bach hat angekündigt, bei der Vergabe Olympischer Spiele künftig verstärkt auf das Thema Nachhaltigkeit zu achten.