Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Keine Live-Berichte im ARD-Radio über Vettel

Die ARD verzichtet ab der kommenden Saison auf eine Live-Berichterstattung von der Formel 1 im Radio und will sich stattdessen vermehrt auf investigative Recherche konzentrieren.

Ab 2014: Keine Live-Berichte im ARD-Radio Quelle: SID
Ab 2014: Keine Live-Berichte im ARD-Radio Quelle: SID

Hamburg (SID) - Die ARD verzichtet ab der kommenden Saison auf eine Live-Berichterstattung von der Formel 1 im Radio und will sich stattdessen vermehrt auf investigative Recherche im Sport konzentrieren. Das gab die öffentlich-rechtliche Anstalt nach einer Sitzung ihrer Intendanten bekannt. Der Aufwand der ARD-Radio-Übertragungen über Weltmeister Sebastian Vettel und Co. habe zuletzt "in keinem sinnvollen Verhältnis mehr" gestanden, teilte die ARD mit.

Anzeige

"Gleichwohl haben wir uns den Abschied von der Formel-1-Liveberichterstattung nicht leicht gemacht. Und so werden wir unseren Beschluss im Herbst 2014 überprüfen", sagte Joachim Knuth, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission, und versicherte, dass die ARD-Programme weiter über die Ergebnisse und andere Nachrichten in der Königsklasse des Motorsports berichten werden.

Die Formel 1 hat seit einigen Jahren mit einem rückläufigen Interesse an der Rennserie zu kämpfen - weltweit sinken die TV-Zuschauerzahlen. Zudem verzeichnet der Automobil-Weltverband FIA eine rückläufige Zahl an Akkreditierungen für Journalisten.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Pressestimmen zur Champions League: „Von wegen ,Schwarze Bestie'“

„Von wegen ,Schwarze Bestie'“

Der Sieg von Real Madrid gegen Bayern bringt die historische Triple-Titelverteidigung der „bestia negra“ in Gefahr. Reals Angst schwindet nach dem berechenbaren „Monolog“ der Bayern. Die Reaktionen zur Königsklasse.

Formel-1-Chef Ecclestone vor Gericht: Ecclestone empfand Banker als „bedrohlich“

Ecclestone empfand Banker als „bedrohlich“

Einer der mächtigsten Sport-Manager steht vor Gericht: Formel-1-Chef Bernie Ecclestone zahlte Millionen an einen früheren BayernLB-Vorstand. Die Anklage wirft ihm Bestechung vor. Ecclestone spricht von Erpressung.

Champions League: Risse im System der Bayern

Risse im System der Bayern

Das System des FC Bayern hat in der entscheidenden Saisonphase Risse bekommen. Eine überragende Spielzeit droht ins Mittelmaß zu kippen. Höchste Zeit für alte bayrische Tugenden – Guardiola hin oder her. Eine Analyse.