Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Keine Live-Berichte im ARD-Radio über Vettel

Die ARD verzichtet ab der kommenden Saison auf eine Live-Berichterstattung von der Formel 1 im Radio und will sich stattdessen vermehrt auf investigative Recherche konzentrieren.

Ab 2014: Keine Live-Berichte im ARD-Radio Quelle: SID
Ab 2014: Keine Live-Berichte im ARD-Radio Quelle: SID

Hamburg (SID) - Die ARD verzichtet ab der kommenden Saison auf eine Live-Berichterstattung von der Formel 1 im Radio und will sich stattdessen vermehrt auf investigative Recherche im Sport konzentrieren. Das gab die öffentlich-rechtliche Anstalt nach einer Sitzung ihrer Intendanten bekannt. Der Aufwand der ARD-Radio-Übertragungen über Weltmeister Sebastian Vettel und Co. habe zuletzt "in keinem sinnvollen Verhältnis mehr" gestanden, teilte die ARD mit.

Anzeige

"Gleichwohl haben wir uns den Abschied von der Formel-1-Liveberichterstattung nicht leicht gemacht. Und so werden wir unseren Beschluss im Herbst 2014 überprüfen", sagte Joachim Knuth, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission, und versicherte, dass die ARD-Programme weiter über die Ergebnisse und andere Nachrichten in der Königsklasse des Motorsports berichten werden.

Die Formel 1 hat seit einigen Jahren mit einem rückläufigen Interesse an der Rennserie zu kämpfen - weltweit sinken die TV-Zuschauerzahlen. Zudem verzeichnet der Automobil-Weltverband FIA eine rückläufige Zahl an Akkreditierungen für Journalisten.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.

WM-Logo im Design-Check: Weltraumwahn mit Kitsch-Potenzial

Weltraumwahn mit Kitsch-Potenzial

Überirdische Schönheit oder Putinscher Größenwahn? Russland inszeniert sich mit dem neuen WM-Logo als Weltall-Pionier. Ein Design-Experte lobt das Logo in den Himmel. Die Probleme der WM werden aber irdischer Natur sein.

Fußball: Die 16 Spiele des DFB-Pokals

Die 16 Spiele des DFB-Pokals

Der zweite Tag des DFB-Pokals hatte es in sich. In der Verlängerung lag Leverkusen zurück, genauso wie im Elfmeterschießen. Gladbach hatte dagegen in Frankfurt wenig Mühe. Und Bayern siegt souverän. Die Übersicht.