Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Testfahrer fährt Mechaniker an

Glück im Unglück für einen Mechaniker von Force India: Bei einem Boxenstopp während der Testfahrten im spanischen Jerez fuhr Testfahrer James Rossiter das Crew-Mitglied an.

Mechaniker bei Boxenstopp verletzt Quelle: SID
Mechaniker bei Boxenstopp verletzt Quelle: SID

Jerez (SID) - Glück im Unglück für einen Mechaniker von Force India: Bei einem Boxenstopp während der Testfahrten im spanischen Jerez fuhr Testfahrer James Rossiter das Crew-Mitglied an, das den vorderen Wagenheber betätigt. Nach Informationen des Rennstalls, der immer noch keinen zweiten Fahrer für die kommende Saison benannt hat, erlitt der Mechaniker aber nur Prellungen.

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Mercedes-Chef Wolff im Interview: Ein ganzes Team soll Ecclestone beerben

Ein ganzes Team soll Ecclestone beerben

Vor dem Ecclestone-Prozess versucht sich der Rennzirkus neu aufzustellen. Mercedes-Teamchef Wolff spricht über die Zukunft der Formel 1, den Einstieg von Unternehmen und die Rolle seines derzeit dominierenden Rennstalls.

Amnesty klagt WM-Gastgeber Katar an: Zwangsarbeit und Gewalt gegen Frauen

Zwangsarbeit und Gewalt gegen Frauen

„Schockierende Fälle von Zwangsarbeit, Gewalt und Betrug“: Amnesty International erhebt erneut schwere Vorwürfe wegen Menschenrechtsverletzungen gegen Katar, den Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft in acht Jahren.

Rummenigge: „Eiszeit" zwischen Bayern und Dortmund

„Eiszeit" zwischen Bayern und Dortmund

Er hitziger Streit, jetzt Eiszeit: Nachdem sich der deutsche Fußball-Meister Bayern München und Konkurrent Borussia Dortmund um Zinssätze gestritten hatten, geht der Streit vor dem DFB-Pokalfinale in die nächste Runde.