Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Testfahrer fährt Mechaniker an

Glück im Unglück für einen Mechaniker von Force India: Bei einem Boxenstopp während der Testfahrten im spanischen Jerez fuhr Testfahrer James Rossiter das Crew-Mitglied an.

Mechaniker bei Boxenstopp verletzt Quelle: SID
Mechaniker bei Boxenstopp verletzt Quelle: SID

Jerez (SID) - Glück im Unglück für einen Mechaniker von Force India: Bei einem Boxenstopp während der Testfahrten im spanischen Jerez fuhr Testfahrer James Rossiter das Crew-Mitglied an, das den vorderen Wagenheber betätigt. Nach Informationen des Rennstalls, der immer noch keinen zweiten Fahrer für die kommende Saison benannt hat, erlitt der Mechaniker aber nur Prellungen.

Anzeige
Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
„Sehr fruchtbare Gespräche“: Rummenigge besucht Hoeneß im Gefängnis

Rummenigge besucht Hoeneß im Gefängnis

Karl-Heinz Rummenigge vermisst Uli Hoeneß. Dem Bayern-Boss fehlen die Gespräche mit dem inhaftierten Ex-Präsidenten. Bei seinen Besuchen im Gefängnis dürften sie auch über die kommende Saison sprechen.

Das sind die U19-Europameister: „Mini-Götze“ und die jungen Wilden

„Mini-Götze“ und die jungen Wilden

Die U19-Junioren des Deutschen Fußballbundes haben zum zweiten Mal die EM gewonnen – nur 18 Tage nach dem WM-Titel der Nationalmannschaft. Doch wer steckt hinter dem Erfolg? Das sind die Jungstars des Europameisters.

Red-Bull-Klub will nach oben: RB Leipzig gegen den Rest der Zweitliga-Welt

RB Leipzig gegen den Rest der Zweitliga-Welt

Die 2. Liga beginnt – und alles schaut auf RB Leipzig. Mit seinem zahlkräftigen Sponsor Red Bull plant der Klub den Durchmarsch in die Erstklassigkeit. Der vielfach kritisierte Verein setzt auf neuartige Synergien.