Handelsblatt

_

Motorsport Formel 1: Vettel: Millionen-Prämie nach vierten WM-Titel

Nach dem Gewinn seines vierten WM-Titels in Serie und dem Aufstieg in den Fahrer-Olymp der Formel 1 kassiert Sebastian Vettel nun ordentlich ab.

Warmer Geldregen für Weltmeister Sebastian Vettel Quelle: SID
Warmer Geldregen für Weltmeister Sebastian Vettel Quelle: SID

Abu Dhabi (SID) - Nach dem Gewinn seines vierten WM-Titels in Serie und dem Aufstieg in den Fahrer-Olymp der Formel 1 kassiert Sebastian Vettel (26) nun ordentlich ab. Red Bull soll seinem Star aus Heppenheim für dessen Erfolge rund fünf Millionen Euro als Prämie für den Triumph auszahlen. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Anzeige

Zudem ist Vettel, seinem Teamkollegen Mark Webber und Red Bull der Titel in der Konstrukteurs-WM nicht mehr zu nehmen. Dafür überweist der Rennstall allen seinen etwa 650 Mitarbeitern - von der Putzfrau bis zur Rezeptionistin - wie in den vergangenen Jahren auch einen Bonus von rund 12.000 Euro. "Dieser Titel gehört nicht nur den Fahrern, sondern dem ganzen Team", sagte Vettel, "jeder einzelne macht einen Top-Job."

Trotz seiner Erfolge gilt Serien-Weltmeister Vettel nicht als Top-Verdiener unter den Piloten der Königsklasse. Laut eigener Aussage macht er sich nicht so viel aus Geld und verzichtet aus Rücksicht auf seine Freizeit auf zahlreiche Werbeverträge. "Geld ist nur Mittel zum Zweck, mehr nicht", sagt Vettel gern, "ich brauche keine Yacht, ich gehe lieber schwimmen." Schätzungen zufolge verdient er rund 22 Millionen Euro pro Jahr. Seine Konkurrenten Fernando Alonso (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) kommen auf etwa 33 bzw. 28 Millionen Euro (inklusive Werbeeinnahmen).

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Bundesliga-Transfergerüchte: Bremer Torwart-Theater, Schürrle nach Dortmund?

Bremer Torwart-Theater, Schürrle nach Dortmund?

Werder Bremen kann scheinbar nicht genug von Torhütern bekommen, fast täglich kommt ein neuer. Der BVB hat wohl Lust auf Weltmeister Andre Schürrle bekommen. Die Transfergerüchte aus der Fußball-Bundesliga.

Handball-WM: Die Sport-Söldner aus Katar

Die Sport-Söldner aus Katar

Bei der Handball-WM in Katar spielt das Geld mit. Das Team des Gastgebers wurde gekauft. Viele Fans auch. Und manche zweifeln auch an den Schiedsrichtern. Schlechte Vorzeichen für die Deutschen gegen den Gastgeber.

Cristiano Ronaldo zwei Spiele gesperrt: Real-Superstar kommt mit milder Strafe davon

Real-Superstar kommt mit milder Strafe davon

Weltfußballer Cristiano Ronaldo rastete im Ligaspiel beim FC Córdoba aus. Doch lange muss der Superstar von Real Madrid nicht zuschauen. Die Strafe fällt mild aus.