500L
Der längste Fiat seit es den 500er gibt

Zu Preisen ab 15.900 Euro wird der Kleinwagen Fiat 500L ab dem 20. Oktober zu den deutschen Vertragshändlern rollen. Bestellen können die Kunden den fünfsitzigen Fünftürer allerdings schon jetzt.
  • 0

Frankfurt/MainZu Preisen ab 15.900 Euro wird der Kleinwagen Fiat 500L ab dem 20. Oktober zu den deutschen Vertragshändlern rollen. Bestellen können die Kunden den fünfsitzigen Fünftürer allerdings schon jetzt. In der Basisversion „Pop“ gehören bereits ESP, Traktionskontrolle, Berganfahrhilfe und sechs Airbags zum Serienumfang.

Zum Marktstart legt Fiat das Sondermodell „Opening Edition“ auf der Basis der zweithöchsten Ausstattungsvariante „Pop Star“ zum Preis von 18 700 Euro auf. Angesichts der Zusatzausstattung mit 17-Zoll-Leichtmetall-Rädern, der Zweifarblackierung mit weißer Karosserie und schwarzem Dach, Parksensoren sowie elektrischen Fensterhebern im Fond genießt der Kunde laut Fiat einen Preisvorteil von 1.490 Euro.

Den Antrieb übernehmen wahlweise ein 0,9-Liter-Turbo-Benzinmotor mit zwei Zylindern und 77 kW/105 PS, ein 70 kW/95 PS starker 1,4-Liter-Benziner oder ein mit Start-Stopp-Automatik ausgerüstetes, 63 kW/95 PS starkes 1,3-Liter-Dieseltriebwerk.

Kommentare zu " 500L: Der längste Fiat seit es den 500er gibt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%