60 Jahre Fiat 500
Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Der Cinquecento war als Neuwagen ein ungewöhnliches Auto. Und er ist es auch als Oldtimer, selbst wenn der Bestand hoch ist. Er rattert, kreischt und knirscht. Und fasziniert mit der Reduzierung aufs Wesentliche.

Wo er auftaucht, schaut man in lachende Gesichter – egal, in welchem Alter die Passanten sind. Kleine Kinder sehen im winzigen Fiat 500 ein groß geratenes Spielzeugauto. In Müttern erwacht der Beschützerinstinkt. Frauen finden ihn zum Knutschen. Rentner erinnern sich an ihre Jugend. Der Fiat 500 weckt bei allen die Sehnsucht nach dem Süden. Denn kein anderes Auto ist so sehr mit Italien und dem Traum vom Dolce Vita verbunden wie der Kleinwagen aus Turin, der in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert.

Der Cinquecento hat tatsächlich etwas italienisches Flair über die Alpen gebracht. Und zwar in einer Zeit, in der es noch nicht an jeder Ecke eine Pizzeria gab, sondern eine Eisdiele noch etwas Besonderes war, man noch Lambrusco aus Korbflaschen trank und niemand Cappuccino schreiben, geschweige denn fehlerfrei bestellen konnte.

Männer wie Christian Besser wollen den Kleinwagen aber nicht auf die Rolle als Lifestyle-Auto reduziert wissen. Der Fiat-Fan aus Mülheim an der Ruhr vom deutschen Fiat 500 Forum gesteht dem Kleinwagen vor allem eine große technische und historische Bedeutung zu.

Denn als italienische Antwort auf den VW Käfer aus Deutschland, die Ente aus Frankreich oder den Mini aus England steht er für die preiswerte Massenmobilisierung im Stiefelstaat und für die radikale Vereinfachung eines Fahrzeugkonzeptes, rühmen die Fiat-Archive.

Obwohl der 500 mit seinen 2,97 Metern nur 30 Zentimeter länger als ein Smart ist und trotzdem vier Plätze bietet, muss sich der Fahrer kaum zusammenfalten. Die dünnen Stühlchen kann man soweit nach hinten schieben, dass selbst der üppige Genuss von Pizza und Pasta einem die Fahrfreude nicht verderben. Bei einem Radstand von 1,84 Metern reicht es hinten zumindest noch für die Bambini, und was vorn unter die Haube an Gepäck passt, ist genug für einen Adria-Urlaub.

Seite 1:

Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Seite 2:

So einfach wie möglich

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%