ADAC-Test
Viele europäische Raststätten in schlechtem Zustand

Zahlreiche Raststätten an den wichtigsten Autobahnen Europas weisen erhebliche Mängel in puncto Hygiene und Sicherheit auf. Jede vierte Anlage fiel bei einem ADAC-Test durch. Es gibt aber auch Positivbeispiele. Der Testsieger befindet sich in Deutschland.

HB MÜNCHEN. Insgesamt ist das Ergebnis des diesjährigen ADAC-Raststättentests enttäuschend. Fast Zweidrittel aller überprüften Betriebe schafften nur die Note "ausreichend", ein Viertel fiel mit "mangelhaft" oder "sehr mangelhaft"’ durch. Nur fünf Anlagen wurden mit "gut" beurteilt, die Bestnote "sehr gut" wurde kein einziges Mal vergeben. Getestet wurden 60 Autobahnraststätten in sechs Ländern, 30 davon in Deutschland, darunter 15 Autohöfe.

Wie schon im Vorjahr kommt der Sieger aus Deutschland. Die Raststätte Im Hegau Ost an der A81 bei Stuttgart–Singen erhielt vom ADAC das beste Gesamtergebnis. Die erst ein Jahr alte Anlage überzeugt nach Meinung der Tester vor allem durch ihr geschmackvolles Selbstbedienungs-Restaurant und das besonders freundliche Personal. Verbesserungsbedarf gibt es allerdings noch bei der Verkehrssicherheit und der Außenanlage. Erfreulich aus deutscher Sicht: Mit der Raststätte Plötzetal Ost an der A 14 nördlich von Halle geht auch Rang 2 an eine deutsche Anlage.

Die Plätze 4 und 5 belegen die Autohöfe Lippetal an der A 2 und Herbolzheim an der A 5. Wie schon in den Vorjahren besteht das größte Plus der Autohöfe im niedrigeren Preisniveau. Ihr größtes Manko bleibt allerdings die mangelnde Sicherheit im Außenbereich sowie fehlende Erholungseinrichtungen und Spielplätze.

Der ADAC-Raststättentest zum Download im pdf-Format



Seite 1:

Viele europäische Raststätten in schlechtem Zustand

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%