Aktuelle Rechtsprechung
Streit um Gutachterkosten

Wer schuldlos in einen Verkehrsunfall gerät, kann normalerweise seinen Fahrzeugschaden von einem KFZ-Sachverständigen begutachten lassen und sowohl den eingetretenen Schaden wie auch die Kosten des Gutachters vom Unfallverursacher ersetzt verlangen. Nach einer Entscheidung des Landgerichts Coburg gilt das allerdings nicht bei reinen Bagatellschäden.

Der Unfallschaden müsse eben schon bei mindestens 700 Euro liegen, damit sich der Aufwand überhaupt lohne. Im entschiedenen Fall siegte damit die Klägerin. Ihr Unfallschaden belief sich auf 718 Euro. Deshalb muss die KFZ-Versicherung auch die angefallenen Gutachterkosten in Höhe von 320 Euro übernehmen (Az.: 33 S 36/07).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%