Alles, nur kein weibliches Image
Reine „Frauen-Autos“ haben es sehr schwer

dpa/tmn KREFELD. Der Filmtitel „weiblich ledig jung sucht“ könnte bezogen auf die Autoindustrie heißen: „weiblich kaufkräftig jung gesucht“. Denn Frauen sind eine wichtige Käufergruppe. Schon jetzt sind ein Drittel aller PKW-Halter weiblich - Tendenz steigend.

Und so haben die Hersteller Frauen als Zielgruppe im Blick - nur sagen sie das nicht. Denn ein auf weibliche Kundschaft abgestimmtes Produkt, gar ein Frauenauto, droht zu floppen. Und so werden Frauen zwar in die Entwicklung einbezogen. Aber ganz heimlich, damit es bloß keiner merkt.

„Man darf niemals den Fehler machen, ein Auto als Frauenauto zu präsentieren“, sagt Konrad Weßner, Geschäftsführer der plus Marktforschung...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%