Auto-Unterhaltskosten
In Norwegen ist Diesel am teuersten

Ein Liter Diesel kostet hierzulande im Schnitt 1,39 Euro. Die Fahrt zum Tanken ins Nachbarland lohnt sich für deutsche Autofahrer häufig nicht.
  • 0

StuttgartDer europäische Schnitt liegt bei 1,31 Euro pro Liter Diesel. Am teuersten ist der Selbstzünder-Kraftstoff in Norwegen: 1,74 Euro werden hier für einen Liter fällig. Beim Schlusslicht Weißrussland sind es dagegen nur 59 Cent. Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin.

Die Fahrt über die Grenze lohnt sich für deutsche Autofahrer oft nicht: In vielen Nachbarländern wie Frankreich, Tschechien oder der Schweiz kostet Diesel zwischen zwei und fünf Cent mehr. In Österreich und Polen ist er dagegen mit 1,36 und 1,24 Euro pro Liter etwas günstiger. Insgesamt hat der ACE die Kraftstoffpreise in 38 europäischen Ländern verglichen.

Kommentare zu " Auto-Unterhaltskosten: In Norwegen ist Diesel am teuersten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%