Bei Tarifänderung
KFZ-Versicherung: Schneller Wechsel per Sonderkündigung

dpa/gms HAMBURG. Mit einer Sonderkündigung ist der Wechsel der KFZ-Versicherung zum neuen Jahr auch noch nach dem 30. November möglich. Darauf weist das Internetportal „Financescout 24“ hin.

Zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigten etwa der Schadensfall, ein Autokauf oder eine Beitragserhöhung. Auch Tarifänderungen nach der Anpassung von Typ- oder Regionalklassen durch den Versicherer seien somit ein Grund, heißt es. Geht eine entsprechende Benachrichtigung später als Mitte Oktober ein, können Kunden auch im Dezember noch kündigen, so das Internetportal.

Wer die KFZ-Versicherung zum neuen Jahr wechseln will, muss seinen Vertrag in der Regel bis Ende November kündigen. Auch bei einer Sonderkündigung gilt eine Frist von einem Monat. Ist eine Prämienerhöhung der Grund, beginnt die Frist den Angaben zufolge mit dem Tag, an dem die Mitteilung über die Beitragserhöhung eingegangen ist. Beim Autokauf gelte der Verkaufstag, im Schadensfall der Tag der Regulierung als Stichtag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%