Bieterschlacht entschieden
Rekord: Sammler zahlt neun Millionen für alten Ferrari

Ein Ferrari-Rennwagen aus dem Jahr 1957 hat bei einer Auktion für klassische Autombile für eine neue Rekordsumme den Besitzer gewechselt. Das Rennauto mit der Chassis-Nummer 0714/TR wurde bei etwas mehr als neun Millionen Euro zugeschlagen. Nach Angaben des Auktionshauses kostete der offene „250 Testa Rossa“- damit gut zwei Millionen mehr als der bisherige Rekordhalter, ebenfalls ein Ferrari.

HB MAILAND. Das Auktionshaus RM Auctions hatte noch Dutzende anderer Modelle von Ferrari sowie drei Maseratis in seinem Programm. Doch Sammler aus aller Welt hätten sich bei der Auktion im norditalienischen Maranello – wo Ferrari ein Werk und eine Teststrecke betreibt – sowohl vor Ort als auch per Telefon am Sonntag eine wahre Bieterschlacht vor allem um den Testa Rossa geliefert, teilte das Auktionshaus mit. Der Name des Käufers und des Verkäufers wurden nicht bekannt.

Der zu Fiat gehörende Sportwagenbauer Ferrari stellte 1957 und 1958 insgesamt lediglich 34 Testa-Rossa-Exemplare her, die bei 19 internationalen Rennen vor allem in Süd- und Nordamerika zwischen 1958 und 1961 zehn Siege einfuhren. Der jetzt verkaufte Wagen ist der vierte dieser 34 Modelle, schwarz lackiert mit roter Frontpartie und roten Ledersitzen.

Der bisherige Preisrekordhalter war ein 1961er Ferrari 250 GT California Spider, zu dessen Vorbesitzern der US-Schauspieler James Coburn zählte.

Mehr zu diesem Thema auch bei Autoblog.de.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%