Der Aufstieg der Marke
Skoda, der bessere Volkswagen

Die Skoda-Monteure können sich noch gut an die Zeit erinnern, in der ihre VW-Kollegen sie mit Häme überzogen haben: „Wie verdoppelt man den Wert eines Skoda? Man tankt voll.“ In Wolfsburg traut sich heute keiner mehr, Witze über das tschechische Tochterunternehmen zu reißen. Denn Skodas Aufstieg deckt schonungslos die Schwächen der deutschen Kernmarke auf.

PRAG. Neben dem großen glatten Quader, in dem Skodas Erfolgsmodell Octavia montiert wird, übersieht man sie fast. Halle V 17 B wirkt mit ihrer verwitterten Fassade gänzlich unscheinbar. Aber irgendetwas Besonderes muss darin sein. Wachmänner hinter den Eingängen lassen nur ausgewählte Mitarbeiter hinein. Die Halle auf dem weitläufigen Werksgelände im tschechischen Städtchen Mlada Boleslav wird so streng abgeschirmt wie Skodas modernes Designzentrum in einem grünen Tal wenige Kilometer weiter. Denn hinter den blickdichten Milchglasscheiben entstehen jene Prototypen, mit denen der tschechische Autohersteller seine Konkurrenten in Europa aggressiver herausfordern will als je zuvor.

Mit gut einer halben Million verkaufter Autos erlebte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%