Erster halb grüner Achtzylinder
Aktuelle Auto-Kurzmeldungen

Chrysler peppt den in Europa ungeliebten PT Cruise auf, Audis Spitzenmodell A8 wird ein bisschen grüner, Peugeot hält trotz des 207 am 206 fest, Toyota erneuert den Terios, BMW sticht in See und Lexus zeigt einen Fünf-Liter-Achtzylinder als 435 PS-Hybriden.

Häuptling Wurlitzer: Medizinmänner können mit Worten böse Geister austreiben. So etwas Ähnliches versucht Chrysler jetzt mit seinem ungeliebten Chrom-Dickschiff PT Cruiser. Der Wagen im schrägen Wurlitzer-Design findet in Europa nach wie vor kaum Freunde – ab sofort ist er als Sondermodell mit dem viel versprechenden Namen „Route 66“ erhältlich, die von Chicago nach Los Angeles führt. Den Wagen gibt’s in Gelb oder Schwarz, mit Dachspoiler, Bremssätteln und Kühlergrill in Wagenfarbe, Sportfahrwerk und Chromspeichen. Unter der Haube findet sich ein 2,2-Liter-Dieselmotor von Mercedes (150 PS). Preis: ab 21 668 Euro.

Neuer Benziner für den Grande Punto

Die Verkaufszahlen der italienischen Marke steigen sprunghaft an, vor allem wegen des neuen Kompaktwagens Grande Punto. Das Modell erhält nun einen neuen 1,4-Liter-Benziner mit 95 PS. Die Variante Sport wird mit Sechsganggetriebe, tiefergelegtem Fahrwerk und Heckspoiler ab 14 990 Euro angeboten.

Doppelstrategie bei den Peugeot Kleinwagen

Obwohl das neue Modell 207 in den Startlöchern steht, wird Peugeot weiterhin die Vorgänger-Baureihe 206 anbieten. Das Modell „Petit Filou“ bliebt etwa als Dreitürer mit 1,4-Liter-Benziner und 75 PS im Programm. Preis: 10 800 Euro.

Mehr Kraft für die Acht

Die beiden Großen aus dem Hause Audi bekommen 2007 ein neues Achtzylinder-Triebwerk mit auf den Weg. Mit 4,2 Litern Hubraum soll es 350 PS leisten und dennoch etwa zehn Prozent weniger Sprit verbrauchen als sein nur 335 PS starker Vorgänger. Ein bisschen grün sind sie heute eben alle. Der Benzin-Direkteinspritzer kommt mit sechsstufiger Tiptronic-Schaltung und permanentem Allradantrieb. 6er wie 8er lassen sich nun auch mit Rückfahrkamera bestellen, und der A8 bringt serienmäßig einen fünf Zoll großen Bildschirm in der Mittelkonsole mit. Preise für die Modelle mit Achtzylinder: A6 ab 61 294 Euro, A8 ab 76 200 Euro.

Allrad-Kombi wieder im Programm

Audi hat außerdem wieder einen A6 Allroad Quattro im Angebot, einen höhergelegten Allrad-Kombi also. Das wuchtige Auto mit Unterfahrschutz und breiten Kunststoffplanken wird mit Motoren von 180 bis 350 PS angeboten. Das Einstiegsmodell mit 2,7- Liter-V6-Dieselmotor und 180 PS wird ab 47 600 Euro verkauft.

Große Chevy-Limousine mit Reihensechszylinder

2005 wurde aus der Marke Daewoo hierzulande die Marke Chevrolet. Zum Jubiläum kommt das neue Flaggschiff, das Modell Epica. Die 4,81 Meter lange, reich ausgestattete Limousine tritt mit zwei Reihensechszylinder-Motoren (144 und 156 PS) an. Preis: ab 20 890 Euro.

Toyotas Kleinwagenmarke erneuert Kompakt-SUV

Vor neun Jahren debütierte das Modell Terios als einer der ersten kleinen Geländewagen. Nun haben die Japaner das Modell erneuert. Der Allradler fährt mit 1,5-Liter-Benziner (105 PS) vor, ist ordentlich ausgestattet und trägt ein preisgekröntes Blechdesign. Preis: ab 17 990 Euro.

BMW sticht in See

Die bayerischen Autobauer von BMW haben den „BMW Sailing Cup“ ins Leben gerufen. Rennsegler aus zunächst sechs Ländern sollen sich im Laufe des Jahres für das Weltfinale im April 2007 in Valencia qualifizieren, dem Austragungsort des 32. America’s Cup, an dem BMW auch teilnimmt. Auftakt ist die Lindau Rundum vom 16. bis 18. Juni. Weiter geht es auf der Kieler Woche vom 22. bis 24. Juni, auf den Schweriner Segeltagen (22. bis 24. September) und der Meisterschaft der Meister in Hamburg (28. und 29.Oktober). Das Deutschland-Finale findet am 3. und 4. November in Berlin statt. Mitmachen können sowohl Regattasegler als auch Freizeitkapitäne mit Segelschein. Gesegelt wird einheitlich auf Booten vom Typ Skippi 650. Anmelden kann man sich bei ausgewählten BMW-Händlern.

Erster halb grüner Achtzylinder

Der japanische Autobauer Lexus hat auf der New York Auto Show zum ersten Mal seine Top-Limousine LS mit Hybridantrieb gezeigt. Der LS 600 h ist laut Lexus das erste Auto der Welt, das einen Fünf-Liter-Achtzylinder mit Elektromotoren kombiniert. Gemeinsam sollen die Benzin- und Volttriebwerke 435 PS auf die Straße bringen und dank des dicken Drehmoments die Leistung eines Zwölfzylinders aufweisen – bei viel niedrigerem Verbrauch. Der über zwei Tonnen schwere LS 600 h soll in rund fünf Sekunden von null auf hundert sprinten, und das dank spezieller Abstimmung der Elektromotoren leiser als je zuvor. Der Wagen kommt im Laufe des Jahres 2007 nach Europa.

Preise für den S 80 veröffentlicht

Bald kommt der Mittsommer, und Volvo bringt im Juni die zweite Generation seiner Limousine S80 auf den Markt. Jetzt haben die Schweden die Preise bekannt gemacht: Demnach kostet der Einstieg in die skandinavische Oberklasse künftig mit dem 2,4-Liter-Diesel-Motor und 163 PS mindestens 30 520 Euro. Für den günstigsten Benziner (2-Liter-Turbo mit 200 PS) sind ab 30 990 Euro fällig. Das Top-Modell mit Allrad-Antrieb und dem Achtzylinder-Aggregat aus dem Geländewagen XC 90 wird mit 3,2 Litern Hubraum 315 PS leisten und steht ab 48 270 Euro in der Liste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%