Historische Autos als Wertanlage
So funktionieren die HAGI-Indices

Wer in die teuersten Oldtimer investiert, fährt mit Blech als Anlagealternative Aktien-Investments auf und davon. Das zeigt der von Investmentbanker Dietrich Hatlapa entwickelte HAGI Top-Index für Classic Cars.
  • 0

London/DüsseldorfWer in die teuersten Oldtimer investiert, fährt mit Blech als Anlagealternative Aktien-Investments auf und davon. Das zeigt der von Investmentbanker Dietrich Hatlapa entwickelte HAGI-Top-Index für Classic Cars. Die Historic Automobile Group International (HAGI) ist ein Unternehmen, dass  sich auf den  Markt für historische Automobile spezialisiert hat und diesen regelmäßig und unabhängig analysiert. Mit der HAGI-Index Familie stehen speziell Investoren erstmals Instrumente zur Verfügung, die zu mehr Transparenz in einem bisher unübersichtlichen Segment führen.  

Der „Back -Test“: Mehrere zehntausend Verkäufe zwischen 1980 und 2008 bilden die langfristige Wertentwicklung der HAGI-Index-Familie ab. Bei 38 repräsentativen Fahrzeugtypen wurde weltweit eine 27-fache Wertsteigerung festgestellt. Der "Back-Test" wurde Ende 2008 jährlich und rückwirkend berechnet.


Der HAGI Top-Index: Seit Januar 2009 misst er die monatliche Wertentwicklung von 38 historischen Automobil-Typen, die im Januar 2010 auf 50 erhöht wurden, mit einer weltweiten Markt-Kapitalisierung von 10 Milliarden Euro. Der monatliche Index begann am 31.12.2008 mit dem Wert 100 und verwendet die Methoden professioneller Indizes, wie man sie auf dem Finanzmarkt kennt. Die einzelnen Fahrzeugmodelle werden dabei nach ihrer jeweiligen Marktkapitalisierung gewichtet.

Seit Januar 2009 ist der HAGI Top-Index um 33 Prozent gestiegen.  Dieser Index (in den Grafiken oben im Vergleich zum bekannten Aktienindex S&P 500 Composite), wird künftig auf monatlicher Basis in Deutschland exklusiv für Handelsblatt Online berechnet, begleitet von aktuellen Berichten über das jüngste Marktgeschehen. 

Die HAGI-Marken-Indizes: Für die marktprägenden Marken werden separate Indizes mit der gleichen Methodik nach den üblichen Standards des Finanzmarkts monatlich berechnet. Bisher wurden die von Ferrari und Porsche veröffentlicht. Um den Einfluss der Marken auf den Gesamtmarkt zu messen, wird zudem ein Index ohne Typen der Marken Ferrari oder Porsche berechnet. Mehr Infos darüber finden Sie über diesen Link auf der HAGI-Website.

Kommentare zu " Historische Autos als Wertanlage: So funktionieren die HAGI-Indices"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%