IAA
Sternenhimmel und Schalensitze im Innenraum

Wenn es um neue Autos geht, wird in der Regel vor allem das äußere Design hervorgehoben. Die Anmutung des Innenraums wird dagegen eher nebenbei erwähnt. Tatsächlich gibt es aber gerade für diesen Bereich immer wieder neue Ideen.

dpa/gms FRANKFURT. Was zwischen Armaturenbrett und Rücksitzbank machbar ist, das zeigen Autobauer und Zulieferer mit ihren Studien derzeit auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2005 in Frankfurt (15. bis 25. September).

So ist Mazdas Studie Sassou außen ein aerodynamisch durchgestylter Kleinwagen - doch im Innenraum erwartet die Passagiere vor allem viel Licht. Möglich machen dies großzügige Seitenfenster, der Verzicht auf B-Säulen und ein Panoramadach. Es gibt kein schwarzes Plastik, das Licht schluckt - vielmehr wird es von den Materialien in grau-grün- blauen Pastelltönen reflektiert. „Wir müssen bei den Kleinwagenkäufern mit gutem Design punkten“, sagt James Muir, Chef von Mazda Europa.

» Bildergalerie:  Neu, zukunftsweisend und nicht in Serie: Die aufregendsten Concept Cars und schönsten internationalen Designstudien.

Während Fahrer und Beifahrer in Schalensitzen Platz nehmen, richtet eine Hydraulik im Fond des Sassou wunschweise einen oder zwei Sitzplätze auf. Als Zielgruppe für den möglichen Nachfolger des Mazda zwei hat der Hersteller Erstkäufer in „städtischen Ballungsgebieten“ im Auge: Denen würde, wie Mazda glaubt, der ausfahrbare Joystick für die Bedienung von Navigationssystem und Festplattenlaufwerk samt USB- Schnittstelle gefallen. Der Begriff Sassou steht im Japanischen übrigens für positive Geisteshaltung.

Viel Licht soll auch die weit nach vorne reichende und in ein Panoramadach aus Glas übergehende Windschutzscheibe der Citroën- Studie C-Sportlounge durchlassen. Die stämmigen Sitze aus dunklem Leder setzten allerdings einen optischen Kontrapunkt. Wie eine Haut ist das Leder sogar über Boden und Türpaneele gespannt. Die sachlich- technische Auslegung der Instrumente ist Citroën zufolge vom Flugzeugbau inspiriert. Bequem für die Fondpassagiere: Die hinteren Türen schwingen, anders als gewohnt, nach hinten auf.

Den komfortablen Einstieg der Passagiere hat Ford bei seiner Studie Iosis mit Flügeltüren gelöst. Im Innenraum des Iosis sind vor allem Neopren und Aluminium verarbeitet. Orangefarbenes Leder zeigt sich am Lenkrad und am Schaltknüppel für das sequenzielle Getriebe. Selbstleuchtende Folien im Dachhimmel und an den Türen dienen als wirtschaftliche Lichtquelle und sollen das Fahrzeug angenehm und gleichmäßig ausleuchten. „Energie in Bewegung“ nennt Ford-Design- Direktor Martin Smith diesen Ansatz.

Auch der Zulieferer Delphi setzt auf die Kraft des Lichts und will Herstellern die Möglichkeit geben, mit Platz sparenden Leuchtdioden (LED) den Innenraum zu illuminieren. Dazu werden die kleinen Lichtquellen unter den Haltegriffen und in der B- und C-Säule versteckt. Im Winter könnten sie warmes rot-gelbes Licht und im Sommer eher kalte Blautöne ausstrahlen. „Die Leds könnten sogar mit der Klimaanlage gekoppelt werden“, sagt Laurent Tupinier von Delphi Mechatronic Systems. Selbst ein Sternenhimmel im Schiebedachglas ist möglich. Ein Autobauer hat bereits eine noch geheime „Multilight LED“-Lösung geordert.

Auf Lichtleiter setzt der Zulieferer Johnson Controls, um Ambiente ins Auto zu bringen - bisher allerdings nur als Konzept. Gespeist wird aber auch der flexibel verlegbare Glasfaserstrang von einer winzigen LED. „Bei Türen können die Lichtleiter zum Beispiel einfach in den Nuten verlegt werden, die sowieso schon da sind“, erklärt Francisco Acedo von Johnson Controls.

Wer in Nordamerika einen Ford Mustang kauft, kann bereits seinen Tacho nach Lust und Laune einfärben. Gegen Aufpreis liefert Ford nämlich ein Instrument, hinter dem drei Leuchtdioden in den Grundfarben Rot, Grün und Blau eingelassen sind. Ein Mischfilter macht daraus auf Knopfdruck bis zu 125 verschiedene Farbtöne.

» Fotostrecke:  Neuheiten auf der 61. IAA in Frankfurt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%