Langstrecken-WM
Toyota rüstet zum Duell mit Audi

Mit einem weiterentwickelten Sportprototypen mit Hybridantrieb tritt Toyota Racing in der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013 mit zwei Fahrzeugen an.
  • 0

KölnNach drei Siegen im Vorjahr startet Toyota in diesem Jahr mit zwei statt nur einem Fahrzeug den Kampf um den Titel des Langstrecken-Weltmeisters. Die Japaner sind nach dem Rückzug von Peugeot neben Audi der einzige Hersteller, der werksseitig in der größten WM-Klasse "LMP 1" antritt.

Der Hybridantrieb des weiterentwickelten Sportprototypen von Toyota Racing namens TS030 umfasst einen 3,4 Liter großen V8-Saugmotor und einen Elektromotor und stellt bis zu 390 kW/ 530 PS Systemleistung zur Verfügung. Für die neue Rennsaison haben die Japaner den Antriebsstrang optimiert, das Chassis angepasst und die Aerodynamik ihres erstmals 2012 eingesetzten Fahrzeugs überarbeitet.

Auftakt zur Langstrecken-WM ist am 14. April im britischen Silverstone, Höhepunkt der Saison ist das 24 Stunden-Rennen in Le Mans am 22./23. Juni.

Kommentare zu " Langstrecken-WM: Toyota rüstet zum Duell mit Audi"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%